Mensch und Gesellschaft
Gesellschaft
Kunst und Kultur
Kunst und Kultur
Gesundheitsbildung
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf und Karriere
Beruf und Karriere
Grundbildung
Grundbildung
Rund um Magdeburg
Rund um Magdeburg
Programm
< Wissenschaft im Rathaus: Nachhaltige Mobilität
28.02.2019 17:39 Alter: 201 Tage

Organspende und Hirntoddiagnose


Die Städtische Volkshochschule lädt für kommenden Montag, 4. März, um 19.00 Uhr zum Informationsvortrag „Organspende – wie sicher ist die Hirntoddiagnose?“ ein. Referent ist der Neurochirurg Prof. Dr. Raimund Firsching. Interessierte Magdeburgerinnen und Magdeburger sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung erforderlich.

In Deutschland benötigen jährlich etwa 10.000 Menschen ein Spenderorgan. Nachdem sich die Anzahl der durchgeführten Transplantationen in den vergangenen Jahren kontinuierlich verringert hatte, wurde 2018 ein leichter Anstieg verzeichnet. Voraussetzung für eine Organentnahme ist neben der Einwilligung des Spenders oder seiner Angehörigen der Hirntod, also der vollständige und unumkehrbare Ausfall aller Hirnfunktionen. Von Kritikern werden immer wieder Zweifel an der Sicherheit der Hirntoddiagnose geäußert. Prof. Dr. Raimund Firsching erläutet in seinem Vortrag die Vorgehensweisen und Anforderungen an eine Hirntoddiagnose und zeigt Wege zur Erhöhung der Spendenbereitschaft auf.

Interessenten werden um eine telefonische Anmeldung bei der Städtischen Volkshochschule unter der Rufnummer 03 91/5 35 47 70 gebeten. Auch per E-Mail unter info@vhs.magdeburg.de ist eine Anmeldung möglich.