Mensch und Gesellschaft
Gesellschaft
Kunst und Kultur
Kunst und Kultur
Gesundheitsbildung
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf und Karriere
Beruf und Karriere
Grundbildung
Grundbildung
Rund um Magdeburg
Rund um Magdeburg
Programm
< Meine Eltern werden alt. Was nun?
30.10.2018 15:28 Alter: 18 Tage

Dokumentarfilmerin zu Gast


Bildquelle: OnScreen media, Foto: Sebastian Bäumler

Am 9. November, 11.00 Uhr lädt die Städtische Volkshochschule ins Studiokino zur jährlichen Veranstaltung „Grimme-Preis unterwegs“ ein. Gast ist dann die Dokumentarfilmerin Lena Leonhardt aus Stuttgart mit ihrem Film HUNDESOLDATEN, ihrer Abschlussarbeit an der Filmakademie Ludwigsburg.

Abgeschieden im Wald befindet sich die Diensthundeschule der Bundeswehr. Hier werden Hunde für einen bestimmten Zweck geboren: Sie sollen mit einer Handvoll Soldaten in den Einsatz gehen, sollen Waffe und Freund zugleich sein. Aus einem anfänglichen Spiel wird allmählich Drill – und künstliche Übungsszenarien rücken immer näher an einen möglichen Ernstfall. Eine Realität, die ein anderer längst kennt: Zur gleichen Zeit am gleichen Ort soll ein traumatisierter Kosovo-Veteran mithilfe eines Therapieprogramms mit Hunden resozialisiert werden. Für "Hundesoldaten" hat Lena Leonhardt ein Jahr lang in der Hundeschule der Bundeswehr in der Nähe von Koblenz recherchiert und gedreht. Der Film zeigt, wie Hunde lernen, wie eine Waffe zu agieren und die Soldaten, ihre Hunde zu führen. Es geht um eine Art Symbiose, um uneingeschränktes Vertrauen, ohne die das Team in einem Krisengebiet nicht bestehen könnte. Trotzdem gilt der Hund hier in erster Linie als Waffensystem und als solches soll er vor allem eines: funktionieren. Leonhardt macht auch einen historischen Exkurs zur Verwendung von Hunden beim Militär, die eine lange Tradition hat.

Die Jury des Grimme-Preises, der der Filmemacherin in der Kategorie „Information & Kultur“ vergeben wurde, hat die große Leichtigkeit beeindruckt, mit der Leonhardt ein vielschichtiges Thema zu verhandeln weiß. Sie schaut genau hin, ohne ihre Protagonisten zu denunzieren.

Zu dem anschließenden Filmgespräch berichtet die Filmemacherin Lena Leonhardt über ihre Arbeit. Die Filmveranstaltung ist kostenfrei und für Schulklassen und interessierte Gruppen geeignet. Anmeldungen werden erbeten und telefonisch unter 5354770 oder per Mail unter info@vhs.magdeburg.de möglich.