Mensch und Gesellschaft
Gesellschaft
Kunst und Kultur
Kunst und Kultur
Gesundheitsbildung
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf und Karriere
Beruf und Karriere
Grundbildung
Grundbildung
Rund um Magdeburg
Rund um Magdeburg
Programm / Programm / Sprachen / FRANKO.FOLIE - Französische Tage in Magdeburg

Programmbereich Beruf und Karriere

Programmbereichsleiterin:

Katja Klaußner:
Telefon: 0391 535477-17
Fax: 0391 535477-29
E-Mail: katja.klaussner@vhs.magdeburg.de

Programm / Programm / Sprachen / FRANKO.FOLIE - Französische Tage in Magdeburg

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Abendliche Führung auf französischen Spuren in Magdeburg" (Nr. H64045) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

FRANKO.FOLIE - Französische Tage in Magdeburg



Die Französischen Tage finden seit vielen Jahren in Magdeburg statt. Von der Fête de la Musique am 21.06. bis zum französischen Nationalfeiertag am 14.07. warten vielfältige Angebote auf die Besucher*innen.
Nachfolgend finden Sie die Beiträge der Volkshochschule.

Anmeldung möglich Minikurs Französisch (H473015-8)

Do. 08.07.2021 17:00 - 20:15 Uhr
Dozentin: Dörte Neßler

Zum Programm der FRANKO.FOLIE! - Französische Tage in Magdeburg - gehört traditionell der Minisprachkurs der Volkshochschule. Auch in diesem Jahr können Sie an einem Abend in kurzweiliger Form die absolut notwendigen ersten Strukturen der französischen Sprache erlernen, um beim nächsten Frankreichurlaub auch in der "boulangerie" bedient zu werden, im Restaurant richtig bezahlen und die Straßenschilder verstehen zu können. Dazu erhalten Sie Tipps zum Verhalten in Frankreich.

Anmeldung möglich Abendliche Führung auf französischen Spuren in Magdeburg (H64045)

Fr. 25.06.2021 19:00 - 21:00 Uhr
Dozentin: Nadja Gröschner

Im Rahmen der FRANKOFOLIE! - Französische Tage in Magdeburg - laden Nadja Gröschner und Dörte Neßler zu einer Führung auf französischen Spuren zu Fuß ein. Die historische Spurensuche auf Schusters Rappen beginnt an der Wallonerkirche und endet unterhalb der Johanniskirche.
Die Wallonerkirche wurde auf den Befehl des Kurfürsten Friedrich Wilhelm 1690 an protestantische Glaubensflüchtlinge übergeben. Die meisten der französischen Neubürger siedelten sich in dieser Zeit im Bereich des Knattergebirges an.
Auch während der napoleonischen Fremdherrschaft von 1806 bis 1814 wurde die Magdeburger Altstadt stark französisch geprägt.
Bei einem französischen Picknick mit Rotwein und Baguette wird außerdem an Persönlichkeiten wie Carnot, Gruson, Duvigneau, erinnert, die das gesellschaftliche Leben unser Stadt beeinflusst sowie an Magdeburger, die ihre Stadt in Frankreich gerühmt haben.

Im Mai 2011 wurde die deutsch-französische Partnerschaft zwischen Magdeburg und Le Havre begründet. Grund genug, den seit 10 Jahren bestehenden sehr lebendigen Austausch zwischen den beiden Städten noch einmal besonders zu würdigen und aus Geschichte und Gegenwart der Stadt am Ärmelkanal zu berichten. Dörte Neßler wird in ihrem Vortrag die Stadt in der Normandie vorstellen. Die Besucher und Besucherinnen erfahren, warum das Stadtzentrum von Le Havre Weltkulturerbe ist und was es mit dem Vulkan und einer Kirche als Leuchtturm auf sich hat. Dabei lassen sich manche Parallelen zwischen den Partnerstädten entdecken.