Mensch und Gesellschaft
Gesellschaft
Kunst und Kultur
Kunst und Kultur
Gesundheitsbildung
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf und Karriere
Beruf und Karriere
Grundbildung
Grundbildung
Rund um Magdeburg
Rund um Magdeburg

Information zur Bezuschussung von Kursen durch die Krankenkassen

Seit dem 1. Januar 2011 gelten neue Handlungsrichtlinien der Krankenkassen zur Bezuschussung von Gesundheitskursen nach § 20 SGB V für die individuelle Prävention. Seit Januar 2016 prüft eine externe Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP) bundesweit alle Kursangebote von allen Anbietern.
Bitte erkundigen Sie sich vor Semesterstart bei Ihrer Krankenkasse nach den neuen Bedingungen. Die Städtische Volkshochschule übernimmt keine Gewähr zu Förderaussagen in den Kursen. Bitte beachten Sie folgende Hinweise, wenn Sie einen möglichen Zuschuss bei Ihrer Krankenkasse erhalten möchten:

  • Die Städtische Volkshochschule Magdeburg bemüht sich, Kurse über  die ZPP zertifizieren zu lassen. Da die Zertifizierungen am zahlreiche Bedingungen gebunden sind, kann das nur für sehr wenige Kursangebote erfolgen.
  • Unabhängig vom Prüfurteil der ZPP müssen Versicherte individuelle Voraussetzungen erfüllen, um eine Bezuschussung erhalten zu können.
  • Erkundigen Sie sich vor Ihrer Kursanmeldung bei Ihrer Krankenkasse, ob Sie als Versicherter individuell in dem Zeitraum, in dem Ihr Wunschkurs stattfindet, einen Zuschuss für Gesundheitsprävention nach § 20 SGB V erhalten können.
  • In der Volkshochschule können Sie erfragen, ob der von Ihnen gewünschte Kurs ein nach § 20 SGB V anerkanntes Präventionsangebot ist.
  • Bringen Sie bitte keine Blankoformulare der Kassen zur Bestätigung Ihrer Anmeldung oder Ihrer Teilnahme am Kurs mit.
  • Ihr Kursleiter führt die Anwesenheitsliste der Kursteilnehmer im Kurs. Achten Sie selbst mit darauf, dass Ihre Anwesenheit ordnungsgemäß in die Kursunterlagen eingetragen wird.
  • Die Städtische Volkshochschule Magdeburg stellt Ihnen nach Ende des Kurses und dem Rückerhalt der Kursunterlagen vom Kursleiter eine mit den Krankenkassen abgestimmte Teilnahmebescheinigung aus, wenn es sich um einen durch die Kassen nach § 20 SGB V zertifizierten Kurs handelt.
  • Ist der Kurs nicht als Gesundheitspräventionsmaßnahme zugelassen, erhalten Sie dennoch eine einfache Teilnahmebescheinigung.
  • Grundlage der Teilnahmebescheinigung sind die Einträge in der Anwesenheitsliste. Die Einträge unterscheiden nur „anwesend“ und „nicht anwesend“.
  • Im Krankheitsfall nicht absolvierte Kursstunden können Sie nur bei der jeweiligen Krankenkasse geltend machen. Die Volkshochschule kann Abwesenheit im Krankheitsfall nicht als Anwesenheit anerkennen.

Fragen zur Teilnahmebescheinigung, zur Zulassung der Kurse und zu individuellen Antragsmöglichkeiten beantwortet die Programmbereichsleiterin Heike Heinrich (Tel.: 0391 535477-18, heike.heinrich@vhs.magdeburg.de).