Mensch und Gesellschaft
Gesellschaft
Kunst und Kultur
Kunst und Kultur
Gesundheitsbildung
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf und Karriere
Beruf und Karriere
Grundbildung
Grundbildung
Rund um Magdeburg
Rund um Magdeburg
Programm / Programm / Rund um Magdeburg / Führungen - Stadtteilgeschichten

Programmbereich Gesundheitsbildung

Programmbereichsleiterin:

Heike Heinrich
Tel.: 0391 535477-18
E-Mail: heike.heinrich@vhs.magdeburg.de

 

Information zur Bezuschussung von Kursen durch die Krankenkassen

Programm / Programm / Rund um Magdeburg / Führungen - Stadtteilgeschichten

Stadtteilgeschichten

Anmeldung möglich Führung durch die Hegelstraße (I64030)

Mi. 06.10.2021 15:00 - 16:30 Uhr
Dozentin: Nadja Gröschner

Um 1880 wurde die damalige Augustastraße, eine der attraktivsten Magdeburger Straßen, angelegt. Vor allem Wohnhäuser, aber auch zwei Schulen, das ehemalige Gebäude des Landeshauptarchives und das Palais am Fürstenwall prägten ihr Bild. Nadja Gröschner und Dörte Neßler werden bei ihrer Führung auf die Geschichte der Straße und ausgewählte Gebäude und ihre Bewohner eingehen und einen Blick in einige Treppenhäuser werfen, die heute wieder in altem Glanz erstrahlen.
Die Führung endet an der Leibnizstraße 23 mit Informationen zum Gebäude der Volkshochschule.
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit Feuerwache Unterwegs statt.

Anmeldung möglich Führung durch die Sternstraße (I64031)

Mi. 17.11.2021 15:00 - 16:30 Uhr
Dozentin: Nadja Gröschner

Die Sternstraße gehört zu den Straßen, die nach Abbruch der südlichen Befestigungsanlagen auf ganz neuem städtischen Terrain am Ende des 19. Jahrhunderts angelegt wurden. Dabei zeigt die unterschiedliche Bebauung im vorderen Teil mit den imposanten Gründerzeithäusern besonders eindrucksvoll das selbstbewusste Erstarken des Magdeburger Bürgertums.
Bei ihrer Führung werden Nadja Gröschner und Dörte Neßler die Häuser zwischen Hasselbachplatz und Buckauer Tor betrachten und einige Eingangsbereiche betreten, die Erstaunliches bereithalten.

Anmeldung möglich Für jeden sichtbar und doch unbekannt Spaziergang durch das geheimnisvolle Magdeburg (I64033)

Sa. 02.10.2021 10:00 - 12:15 Uhr
Dozentin: Anke Klapperstück

Wie gut kennen Sie Magdeburg? Sprechen Sie Mittelhochdeutsch oder Griechisch? Sie werden sehen, dass Sie sogar Japanisch verstehen! Auf einem Spaziergang mit der Gästeführerin Anke Klapperstück grüßen wir u. a. die Königin, die uns auf dem Breiten Weg zulächelt, beantworten die Frage einer Sphinx, sehen ein kunstvolles Wespennest oder verstehen endlich die Lebensgröße Magdeburgs. Entdecken Sie auf diesem Rundgang Geheimnisse und oft Übersehenes im öffentlichen Raum!

Anmeldung möglich Führung über den Südfriedhof (I64034)

Do. 09.09.2021 16:00 - 17:30 Uhr
Dozentin: Marianne Kirchner

Friedhöfe sind grüne Oasen, Skulpturenparks und lebendige Geschichtsbücher. Die Friedhofskultur in Deutschland gehört seit dem vergangenen Jahr zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO.
Bei einem Rundgang über den Magdeburger Südfriedhof mit der Stadtführerin Marianne Kirchner erfahren Sie sowohl Wissenswertes über die Geschichte des Friedhofs als auch über ausgewählte Monumente, die an das Leben berühmter Magdeburger Persönlichkeiten, wie Gruson, Fahlberg oder Hasselbach erinnern.

Anmeldung möglich Rundgang zu Kirchen und Klöstern in der Altstadt (I64036)

Do. 14.10.2021 17:00 - 18:30 Uhr
Dozent: Hans Seehase

An diesem Nachmittag führt der Kirchenhistoriker und Stadtführer Dr. Hans Seehase zu den Kirchen der Altstadt und erzählt deren wechselvolle Geschichte, die neben der Nutzung als Gotteshäuser ebenso durch Umnutzung wie Zusammenlegung geprägt war.
Die Führung beginnt an der Johanniskirche, in der Martin Luther 1524 predigte, führt am Gelände des ehemaligen Magdalenenklosters mit der Kapelle und an der Petrikirche mit dem neu entstehenden Prämonstratenserkloster vorbei und endet an der Wallonerkirche, die als Kirche des ehemaligen Augustinerklosters in der Geschichte Magdeburgs ebenso zahlreiche kirchliche und städtische Umnutzungen erfahren hat.

Anmeldung möglich Diesdorf - Führung durch ein Dorf in der Stadt (I64039)

Mi. 10.11.2021 16:00 - 17:30 Uhr
Dozentin: Dörte Neßler

Das alte Bördedorf Diesdorf kann auf eine mehr als 1000-jährige Geschichte blicken und markiert noch heute mit seiner markanten Feldsteinkirche den westlichen Ausgang der Stadt Magdeburg. War der Ort zu Beginn des 19. Jahrhunderts noch von Leineweberei und Ackerbau geprägt, so bestand die Bevölkerung um 1900 zur Hälfte aus Industriearbeitern, die täglich nach Magdeburg-Buckau pendelten. 1926 wurde Diesdorf ein Stadtteil Magdeburgs. Was sich damit änderte und wie trotzdem der dörfliche Charakter erhalten geblieben ist, erkunden Sie auf dem Rundgang mit Dörte Neßler. Dabei wird auch an ansässige Geschäfte und Gewerbe der Vergangenheit erinnert.

Anmeldung möglich Reise in die Vergangenheit: Magdeburg in der 1920er Jahren (I64042)

So. 14.11.2021 14:00 - 16:15 Uhr
Dozentin: Nadja Gröschner

Bei dieser kurzweiligen Tour durch Magdeburg erinnert Nadja Gröschner an die Ära von Bruno Taut und Johannes Göderitz, die nicht nur die Architektur der Stadt, sondern auch Magdeburgs Ruf als "Stadt des neuen Bauens" geprägt haben. Neben Wohnsiedlungen, wie die Anger- und die Cracauer Siedlung, wird bei der Fahrt das Gelände der Theaterausstellung von 1927 besucht.
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit Feuerwache Unterwegs statt.

Anmeldung möglich Busfahrt zu den Magdeburger Villen (I64043)

So. 10.10.2021 14:00 - 16:15 Uhr
Dozentin: Nadja Gröschner

Nadja Gröschner begibt sich auf eine historische Busfahrt zu den Magdeburger Villengegenden. Start ist am Hasselbachbrunnen, wo die Geschichte der Villengegend um den Königin-Luisenpark erzählt wird. Mit dem Bus geht es dann zur Klausenerstraße. Hier wurde 1877 das erste Villenviertel in der damaligen Westendstraße in Magdeburg angelegt.
Die Busfahrt mit kleinen kulinarischen Köstlichkeiten endet am Universitätsplatz.
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit Feuerwache Unterwegs statt.

Auf der Suche nach französischen Spuren in Magdeburg laden wir Sie zu einer Busfahrt ein. Dörte Neßler, verantwortlich für die Bereiche Fremdsprachen und Stadtgeschichte an der Volkshochschule, und Nadja Gröschner, Chefin des Kulturzentrums "Feuerwache", begeben sich auf Geschichtstour.
Die Reise in die französische Vergangenheit Magdeburgs beginnt an der Wallonerkirche, die auf Befehl des Kurfürsten Friedrich Wilhelm 1690 an protestantische Glaubensflüchtlinge übergeben wurde. Zu Fuß geht es weiter in die Jakobstraße, an den ehemaligen Standort der Französisch-Reformierten Kirche. Im Anschluss beginnt die Fahrt mit dem Bus in Richtung Neustadt und Sudenburg, die Städte, die 1812 auf Befehl Napoleons niedergerissen wurden. Gespickt wird die Fahrt mit kleinen französischen Überraschungen. Die Reise endet am Fürstenwall.
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit Feuerwache Unterwegs statt.

Anmeldung möglich Diebe, Schmuggler, Mörder: das düstere Magdeburg (J64032)

Sa. 29.01.2022 15:00 - 16:30 Uhr
Dozentin: Anke Klapperstück

Bekannte und unbekannte zwielichtige Gestalten trieben in den vergangenen Jahrhunderten ihr Unwesen auch in Magdeburg. Auf einem thematischen Rundgang mit der Gästeführerin Anke Klapperstück erfahren Sie z. B. vom Ripper von Magdeburg, aber auch, warum der Festungsbaumeister Cornelius Walrave 25 Jahre in der von ihm errichteten Festung ohne Gerichtsverhandlung einsaß und andere das Gefängnis gar nicht mehr verlassen wollten. Das Schauspielhaus widmete der "Stadt der Fahrraddiebe" sogar ein eigenes Theaterstück. Im Laufe der Zeit sammelten sich ernste und kuriose Geschichten an, die Ihnen auf dem Rundgang durch die Stadt präsentiert werden.