Mensch und Gesellschaft
Gesellschaft
Kunst und Kultur
Kunst und Kultur
Gesundheitsbildung
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf und Karriere
Beruf und Karriere
Grundbildung
Grundbildung
Rund um Magdeburg
Rund um Magdeburg
Programm / Programm / Beruf und Karriere / Bildung elementar: Qualifizierung gemäß § 21 Abs. 3 Nr. 2 und 4 KiFöG

Programmbereich Gesundheitsbildung

Programmbereichsleiterin:

Heike Heinrich
Tel.: 0391 535477-18
E-Mail: heike.heinrich@vhs.magdeburg.de

 

Information zur Bezuschussung von Kursen durch die Krankenkassen

Programm / Programm / Beruf und Karriere / Bildung elementar: Qualifizierung gemäß § 21 Abs. 3 Nr. 2 und 4 KiFöG

Anmeldung möglich Bildung elementar: 60-Stunden-Programm für pädagogische Fachkräfte - Qualifizierung gemäß § 21 Abs. 3 Nr. 2 und 4 KiFöG - Online-Kurs mit Präsenzterminen (I5100-8)

Präsenztermine in der VHS:
Freitag, 08.10.2021, 8.30 bis 15.30 Uhr
Freitag, 05.11.2021, 8.30 bis 15.30 Uhr
Freitag, 10.12.2021, 8.30 bis 15.30 Uhr
Dozentin: Claudia Rondio

Das seit dem 1. August 2013 geltende neue Gesetz zur Förderung und Betreuung von Kindern in Tageseinrichtungen und in Tagespflege des Landes Sachsen-Anhalt (KiFöG) regelt u. a. die Anforderungen an die pädagogischen Fachkräfte.

Geeignete pädagogische Fachkräfte sind laut § 21 KiFöG:
- Personen mit Hochschulabschlüssen der Niveaustufen 6 und höher des Deutschen Qualifikationsrahmens auf den Gebieten der Pädagogik (Früh- oder Kindheitspädagogik, soziale Arbeit u. ä.), insbesondere wenn sie vor Aufnahme ihrer Tätigkeit mindestens ein Jahr im Bereich der Betreuung, Bildung, Erziehung und Förderung von Kindern in einer Tageseinrichtung tätig waren
- Personen mit einem pädagogischen Fachschulabschluss (z. B. Heilpädagogik, Heilerziehungspflege), die vor Aufnahme ihrer Tätigkeit mindestens ein Jahr im Bereich der Betreuung, Bildung, Erziehung und Förderung von Kindern in einer Tageseinrichtung tätig waren.

Für diese Fachkräfte wird eine fachspezifische Weiterbildung im Umfang von 60 Stunden, insbesondere zu den Anforderungen des Bildungsprogramms in Sachsen-Anhalt, gefordert.

Dieser Kurs richtet sich somit an o.g. Personen, die als pädagogische Fachkräfte tätig sein wollen und dazu eine diese fachspezifische Weiterbildung nachweisen müssen.

Der Kurs umfasst 6 Module und ein Abschlusskolloquium:

Modul 1: Bildungsauftrag (8 Ustd.)

Inhaltliche Schwerpunkte:
- Rechtliche Grundlagen, Grundsätze und fachliche Orientierungen
- Bildungsprogramm "Bildung: elementar - Bildung von Anfang an"
- Pädagogische Konzeptionen für Kindertageseinrichtungen
- Kindheit als gesellschaftliches Konstrukt
- das Kindbild im Kontext pädagogischer Konzeptionen

Modul 2: Förderung frühkindlicher Bildungsprozesse (24 Ustd.)

Inhaltliche Schwerpunkte:
- Erkenntnisse aus der Hirnforschung und Neurobiologie
- Leitgedanken des Bildungsprogramms
- Sprache und Kommunikation
- Leitlinien für die Qualität von Bildungsprozessen in Kindertageseinrichtungen
- Bildungsbereiche des Bildungsprogramms und Formen

Modul 3: Pädagogische Professionalität (8 Ustd.)

Inhaltliche Schwerpunkte:
- Professionsprofil von pädagogischen Fachkräften in Kindertageseinrichtungen
- Erkennen und Gestalten von Bildungsprozessen
- Formen der Planung von pädagogischen Prozessen
- Methoden der Gestaltung von Bildungssituationen und Gestaltung von Bildungsräumen

Modul 4: Beobachtung und Dokumentation (8 Ustd.)

Inhaltliche Schwerpunkte:
- Beobachtungsmethoden und -instrumente (einschließlich Beobachtungsprobleme und -fehler)
- Entwicklung von Beobachtungskriterien
- Erarbeitung von Methoden der Dokumentation
- Beobachtungen durchführen, analysieren sowie Ergebnisse dokumentieren
- Inszenierung von Prozessen als Ergebnis von Beobachtungen

Modul 5: Eltern als Partner (6 Ustd.)

Inhaltliche Schwerpunkte:
- Formen der Elternbeteiligung
- Bedeutung der Eltern
- Methoden der Elternarbeit im Zusammenhang mit Transparenz von Bildungsprozessen
- Vorbereitung, Führung und Nachbereitung von Entwicklungsgesprächen mit den Eltern
- Schutzauftrag des § 8a SGB VIII

Modul 6: Gestaltung von Übergängen (6 Ustd.)

Inhaltliche Schwerpunkte:
- Gestaltung von Übergängen als Herausforderung für die pädagogische Praxis
- Rechtliche Grundlagen zur Kooperation zwischen Kindertageseinrichtungen und Grundschule
- Formen der Kooperation zwischen Kindertageseinrichtungen, Grundschulen und Hort

Abschlusskolloquium(4 Ustd.)

Der Kurs wird als Online-Kurs mit Präsenzterminen durchgeführt.

Er startet mit einem Termin in der VHS. Sie lernen Ihre Kursleitenden, die Gruppe, die Kursorganisation und die Lernumgebung kennen. Danach geht es in Ihrem eigenen Tempo und zu den für Sie passenden Zeiten online auf unserer Lernplattform vhs.cloud weiter. Ein zweiter Präsenztermin in der VHS dient der Sicherung Ihrer bis dahin erworbenen Kenntnisse und der Präsentation von Ergebnissen. Nach einer zweiten Online-Phase treffen Sie sich zum letzten Termin in der VHS zum Abschlusskolloqium.


Der Kurs ist als Bildungsfreistellungsmaßnahme in Sachsen-Anhalt zugelassen.

Unter bestimmten Bedingungen ist eine finanzielle Förderung durch die Bildungsprämie möglich. Informationen dazu erhalten Sie unter www.bildungspraemie.info oder bei der Programmbereichsleiterin Katja Klaußner (Tel. 0391 53547717, katja.klaussner@vhs.magdeburg.de).

Anmeldung möglich Sprachliche Entwicklung von Kindern bis zur Einschulung: Meilensteine, Informationen und Anregungen für Alltag (I5101-8)

Mo. 18.10.2021 (17:00 - 18:30 Uhr) - Mo. 13.12.2021
Dozentin: Cornelia Zimmermann

In diesem Kurs werden erste Grundlagen zur "Sprache als Schlüssel zur Welt" vermittelt. Informationen zum Spracherwerb, viele Anregungen und Tipps für den Alltag in Einrichtungen oder für Elterngespräche sowie ein Überblick zu Auffälligkeiten in der Sprach- und Sprechentwicklung können die Teilnehmenden mit einem Basiswissen ausstatten.
Die Kursleiterin ist Erzieherin, Diplomvorschulerzieherin für Sprachgeschädigte, Logopädin, Lehrlogopädin, LRS-Fachtherapeutin, Sprachfachkraft und Elternbegleiterin.
Zielgruppe:
- im Elementarbereich U3 und Ü3 Tätige (Erzieher*innen, Sozialassistent*innen, Tagesmütter)
- Auszubildende in den o. g. Berufen
- Familienberatende (Sozialarbeiter*innen u.ä.)
- Interessierte aus "nahen" Berufsgruppen (Pädagogik, Medizin, Sozialarbeit)

Im Falle einer mehrwöchigen Schulschließung aufgrund von Eindämmungsmaßnahmen gegen das Corona-Virus behalten wir uns vor, diesen Kurs online in der vhs.cloud durchzuführen.

Anmeldung möglich Phonologische Bewusstheit und Schriftspracherwerb (I5102-8)

Di. 09.11.2021 (17:00 - 18:30 Uhr) - Di. 23.11.2021
Dozentin: Cornelia Zimmermann

Die phonologische Bewusstheit ist eine der wesentlichen Vorläuferfähigkeiten für den Schriftspracherwerb. Häufig haben Kinder mit Problemen beim Lesen- und/oder Schreibenlernen unerkannte Schwierigkeiten in den einzelnen Bereichen der phonologischen Bewusstheit. Diese gilt es zu erkennen und zu fördern, um den Schriftspracherwerb zu optimieren. In diesem Kurs wird der Blick auf die Zusammenhänge geschult und Möglichkeiten der Förderung aufgezeigt.
Die Kursleiterin ist Erzieherin, Diplomvorschulerzieherin für Sprachgeschädigte, Logopädin, Lehrlogopädin, LRS-Fachtherapeutin, Sprachfachkraft und Elternbegleiterin.
Zielgruppe:
- Hortner*innen, Lehrer*innen im Grundschulbereich,
- Erzieher*innen von Kindern von 5 bis 10 Jahren

Im Falle einer mehrwöchigen Schulschließung aufgrund von Eindämmungsmaßnahmen gegen das Corona-Virus behalten wir uns vor, diesen Kurs online in der vhs.cloud durchzuführen.

Anmeldung möglich Weiterbildung zur zertifizierten Kinderyogalehrerin - Yoga mit Kindern selbst unterrichten und gestalten - Bildungsurlaub (I5110-8)

Erste Kurswoche: 18.10. - 22.10.2021, 09:00 - 15:00 Uhr
Zweite Kurswoche: 07.02. - 11.02.2022, 09:00 - 15:00 Uhr
Dozentin: Josephine Améy

Dieser Kurs richtet sich in erster Linie an Pädagog*innen, aber auch an Eltern und alle anderen Interessierten, die Yoga mit Kindern durchführen möchten.

Diese Weiterbildung besteht aus 60 Unterrichtstunden, die auf 2 Wochen aufgeteilt werden.

Yoga ist für Kinder eine gute Möglichkeit, spielerisch in ihrem Körper anzukommen. Es stärkt ihren Gleichgewichtssinn, ihre Koordinationsfähigkeiten, den aufrechten Gang und den festen Stand auf dem Boden. Yoga hilft den Kindern zur Ruhe zu kommen, den eigenen Körper wahrzunehmen und zu entspannen.
In der ersten Woche geht es um die Herleitung des Kinderyoga aus dem Erwachsenenyoga. Wir beginnen mit Übungen für die Erwachsenen. Denn nur wer den eigenen Körper spürt und versteht, kann andere darin unterrichten.

Darauf aufbauend werden in der zweiten Woche ausführlich die Grundlagen des Kinderyoga erläutert und angewendet. Die Eigenheiten der Yogaübungen und die Zusammenstellung der Übungsreihen für Kinder sind Thema der beiden Ausbildungswochen. Dabei wird in der Gruppe erörtert, wie spezielle Probleme bei Kindern mit Yoga behandelt werden können. Es wird auch auf den Umgang mit problematischen Kindern während der Übungsstunden eingegangen.

Der Kurs ist kein Frontalunterricht. Die Bereitschaft, Yoga zu üben und Kinderyoga an sich selbst zu erfahren, ist eine wichtige Voraussetzung, um möglichst viel aus dieser Weiterbildung mitzunehmen. Für die Teilnahme sind keine besonderen Vorkenntnisse oder körperliche Fitness notwendig.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, warme Socken 1 Decke, Matte und, wenn vorhanden, Meditationskissen

Die Ausbildung umfasst 60 Unterrichtsstunden und wird mit einer Prüfungsstunde abgeschlossen. Bei Bestehen der Prüfung wird ein Zertifikat des Yogazentrums Halle überrreicht.

Der Kurs ist als Bildungsfreistellungsmaßnahme in Sachsen-Anhalt beantragt.

Unter bestimmten Bedingungen ist eine finanzielle Förderung durch die Bildungsprämie möglich. Informationen dazu erhalten Sie unter www.bildungspraemie.info oder bei der Programmbereichsleiterin Katja Klaußner (Tel. 0391 53547717, katja.klaussner@vhs.magdeburg.de).