Mensch und Gesellschaft
Gesellschaft
Kunst und Kultur
Kunst und Kultur
Gesundheitsbildung
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf und Karriere
Beruf und Karriere
Grundbildung
Grundbildung
Rund um Magdeburg
Rund um Magdeburg
Programm / Programm / Beruf und Karriere / Kompetenzen für den Beruf

Programmbereich Beruf und Karriere

Programmbereichsleiterin:

Katja Klaußner
Tel.: 0391 535477-17
E-Mail: katja.klaussner@vhs.magdeburg.de

Testen Sie Ihre Computerkenntnisse

Hier können Sie ausprobieren, mit welchen Office-Programmen Sie sich gut auskennen und wo Sie noch Wissenslücken haben.Ihr Testergebnis können Sie gerne mit der Programmbereichsleiterin Katja Klaußner besprechen und mit ihrer Hilfe den passenden Kurs finden, der Ihre Wissenslücken schließt.

Programm / Programm / Beruf und Karriere / Kompetenzen für den Beruf

Das seit dem 1. August 2013 geltende neue Gesetz zur Förderung und Betreuung von Kindern in Tageseinrichtungen und in Tagespflege des Landes Sachsen-Anhalt (KiFöG) regelt u. a. die Anforderungen an die pädagogischen Fachkräfte.

Geeignete pädagogische Fachkräfte sind laut § 21 KiFöG:
- Personen mit Hochschulabschlüssen der Niveaustufen 6 und höher des Deutschen Qualifikationsrahmens auf den Gebieten der Pädagogik (Früh- oder Kindheitspädagogik, soziale Arbeit u. ä.), insbesondere wenn sie vor Aufnahme ihrer Tätigkeit mindestens ein Jahr im Bereich der Betreuung, Bildung, Erziehung und Förderung von Kindern in einer Tageseinrichtung tätig waren
- Personen mit einem pädagogischen Fachschulabschluss (z. B. Heilpädagogik, Heilerziehungspflege), die vor Aufnahme ihrer Tätigkeit mindestens ein Jahr im Bereich der Betreuung, Bildung, Erziehung und Förderung von Kindern in einer Tageseinrichtung tätig waren.

Für diese Fachkräfte wird eine fachspezifische Weiterbildung im Umfang von 60 Stunden, insbesondere zu den Anforderungen des Bildungsprogramms in Sachsen-Anhalt, gefordert.

Dieser Kurs richtet sich somit an o.g. Personen, die als pädagogische Fachkräfte tätig sein wollen und dazu eine diese fachspezifische Weiterbildung nachweisen müssen.

Der Kurs umfasst 6 Module und ein Abschlusskolloquium:

Modul 1: Bildungsauftrag (8 Ustd.)

Inhaltliche Schwerpunkte:
- Rechtliche Grundlagen, Grundsätze und fachliche Orientierungen
- Bildungsprogramm "Bildung: elementar - Bildung von Anfang an"
- Pädagogische Konzeptionen für Kindertageseinrichtungen
- Kindheit als gesellschaftliches Konstrukt
- das Kindbild im Kontext pädagogischer Konzeptionen

Modul 2: Förderung frühkindlicher Bildungsprozesse (24 Ustd.)

Inhaltliche Schwerpunkte:
- Erkenntnisse aus der Hirnforschung und Neurobiologie
- Leitgedanken des Bildungsprogramms
- Sprache und Kommunikation
- Leitlinien für die Qualität von Bildungsprozessen in Kindertageseinrichtungen
- Bildungsbereiche des Bildungsprogramms und Formen

Modul 3: Pädagogische Professionalität (8 Ustd.)

Inhaltliche Schwerpunkte:
- Professionsprofil von pädagogischen Fachkräften in Kindertageseinrichtungen
- Erkennen und Gestalten von Bildungsprozessen
- Formen der Planung von pädagogischen Prozessen
- Methoden der Gestaltung von Bildungssituationen und Gestaltung von Bildungsräumen

Modul 4: Beobachtung und Dokumentation (8 Ustd.)

Inhaltliche Schwerpunkte:
- Beobachtungsmethoden und -instrumente (einschließlich Beobachtungsprobleme und -fehler)
- Entwicklung von Beobachtungskriterien
- Erarbeitung von Methoden der Dokumentation
- Beobachtungen durchführen, analysieren sowie Ergebnisse dokumentieren
- Inszenierung von Prozessen als Ergebnis von Beobachtungen

Modul 5: Eltern als Partner (6 Ustd.)

Inhaltliche Schwerpunkte:
- Formen der Elternbeteiligung
- Bedeutung der Eltern
- Methoden der Elternarbeit im Zusammenhang mit Transparenz von Bildungsprozessen
- Vorbereitung, Führung und Nachbereitung von Entwicklungsgesprächen mit den Eltern
- Schutzauftrag des § 8a SGB VIII

Modul 6: Gestaltung von Übergängen (6 Ustd.)

Inhaltliche Schwerpunkte:
- Gestaltung von Übergängen als Herausforderung für die pädagogische Praxis
- Rechtliche Grundlagen zur Kooperation zwischen Kindertageseinrichtungen und Grundschule
- Formen der Kooperation zwischen Kindertageseinrichtungen, Grundschulen und Hort

Abschlusskolloquium(4 Ustd.)

Der Kurs ist als Bildungsfreistellungsmaßnahme in Sachsen-Anhalt beantragt.

Unter bestimmten Bedingungen ist eine finanzielle Förderung durch die Bildungsprämie möglich. Informationen dazu erhalten Sie unter www.bildungspraemie.info oder bei der Programmbereichsleiterin Katja Klaußner (Tel. 0391 53547717, katja.klaussner@vhs.magdeburg.de).

Anmeldung möglich Einführung in das Projektmanagement (D5110-6)

Fr., 22.03.2019, 17.00 bis 20.15 Uhr
Sa., 23.03.2019, 09.30 bis 16.30 Uhr
Dozent: Jens-P. Schwarzfeld

In diesem Einführungskurs lernen Sie die Grundlagen des Projektmanagements kennen. Sie erhalten einen Einblick in Methoden und Instrumente und lernen, ein Projekt zu planen sowie die Bedingungen zu dessen Durchführung zu schaffen.
Themen: Projektauftrag - Projektfestlegung - Rahmenbedingungen - Leistungsplanung (Ergebnisplanung und Projektstrukturplan) - Terminplanung - Ressourcen- und Kostenplanung

Kurs fällt aus Einführung in die Mediation Bildungsurlaub (D5220-8)

Mo. 14.01.2019 (08:30 - 16:30 Uhr) - Fr. 18.01.2019
Dozentin: Nadine Schulz

Konflikte am Arbeitsplatz und persönliche Streitigkeiten sind im Alltag unvermeidlich. Es gibt mehrere Möglichkeiten, mit solchen Spannungen umzugehen. Wir können z. B. versuchen, unsere Konflikte zu verdrängen, zu umgehen oder zu vermeiden, wir können so tun, als wären wir nicht verantwortlich für unsere Interessen und Bedürfnisse. Die Folge davon wäre ein wachsendes Konfliktpotenzial, das sich in einem schlechteren Betriebs- oder Familienklima ausdrücken kann. Mediation - wörtlich "Vermittlung" - ist eine Methode der Konfliktbearbeitung, die eine Alternative zu üblichen juristischen Streitverfahren bietet. Sie beruht auf dem freiwilligen Entschluss der Konfliktparteien, miteinander zu kooperieren. Im Kurs lernen Sie, wie man Streitfälle so angehen kann, dass Konflikte als Chance wahrgenommen werden und alle Beteiligten Lösungen finden, die ihre Lebenskräfte stärken. Der Kurs ist seminaristisch angelegt, d. h. es bleibt genug Raum für Ihre Erfahrungen im Umgang mit Konflikten und deren Lösung.
Der Kurs ist in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen als Bildungsfreistellungsmaßnahme anerkannt.

Anmeldung möglich Besser reden - mehr erreichen Bildungsurlaub (D5221-8)

Mo. 04.03.2019 (08:30 - 16:00 Uhr) - Fr. 08.03.2019
Dozentin: Nancy Franke

Wir meistern täglich unterschiedliche (berufliche) Situationen, die uns unsere kompletten Kommunikationsfähigkeiten abverlangen. Wir diskutieren mit den Kollegen, wir verhandeln über Zeit und Geld, wir argumentieren und präsentieren in Meetings und Workshops. Dennoch wirken wir auf den Anderen unsicher und wenig überzeugend oder besserwisserisch und arrogant.
Stärken Sie Ihre Kommunikationsfähigkeiten, indem Sie in Einklang bringen, was Sie sagen und wie Sie etwas sagen. Lernen Sie Grundlagen und Strukturen der Kommunikation für sich gewinnbringend einzusetzen. Üben Sie in unterschiedlichen Gesprächssituationen, wie Sie Ihre Wirkung verbessern und erfolgreich kommunizieren.
Inhalte:
- Signale des sicheren Auftretens
- Grundlagen der Kommunikation
- Aufbau von Redebeiträgen und freies Reden
- Umgang mit Kritik
- Aktives Zuhören
- Modelle der Argumentation und Kommunikation
- Fragetechniken
- Kontermöglichkeiten
- Präsentation erfolgreich durchführen
- Verhandlung nach Harvard-Konzept
Der Kurs ist in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen als Bildungsfreistellungsmaßnahme anerkannt.

Anmeldung möglich Sprech- und Stimmbildung Bildungsurlaub (D5222-8)

Mo. 11.02.2019 (09:00 - 16:00 Uhr) - Mi. 13.02.2019
Dozentin: Maria Naumann

Unsere Stimme begleitet uns in vielfältigen Situationen des Alltags, wie auch im Berufsleben und kann durch gezielte Übungen in ihrem Ausdruckspotential erweitert werden. Im Seminar wird ein bewusster und variabler Einsatz der Stimme und Sprechweise auf der Grundlage von Übungen zur Atmung, Stimmlage, Resonanz und Artikulation geübt.
Bitte bringen Sie eine Decke und warme Socken für Entspannungsübungen mit.
Der Kurs ist in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen als Bildungsfreistellungsmaßnahme anerkannt.

Anmeldung möglich Gelungen kommunizieren (D5230-8)

Fr.,22.03.2019, 17.00 bis 20.15 Uhr
Sa., 23.03.2019, 9.30 bid 16.30 Uhr
Dozentin: Andrea Faulhaber

Kommunikation kann gelingen oder Grund für Auseinandersetzungen sein. Gelungene Kommunikation basiert auf bestimmten Voraussetzungen. Wenn man diese verinnerlicht hat und beachtet steht einer gelungenen Kommunikation fast nichts mehr im Wege.

Anmeldung möglich Wer fragt, führt ... und wer zuhört, erfährt mehr (D5231-8)

Fr., 17.05.2019, 17.00 bis 20.15 Uhr
Sa., 18.05.2019, 9.30 bid 16.30 Uhr
Dozentin: Andrea Faulhaber

Fragen und Zuhören sind wichtige kommunikative Kompetenzen. Wer fragt, kann Gespräche in eine bestimmte Richtung lenken und wer wirklich zuhört, der erfährt mehr. Mit einer guten Frage eröffnen sich neue Welten. Welche Frageformen gibt es und wie wirken sie? Was bedeutet aktives Zuhören und warum ist es so wichtig für eine gute Kommunikation?

Anmeldung möglich Konstruktives Konfliktmanagement in Beruf und Alltag Bildungsurlaub (E5221-8)

Mo. 11.11.2019 (08:30 - 16:00 Uhr) - Fr. 15.11.2019
Dozentin: Nancy Franke

Überall, wo Menschen zusammen leben oder arbeiten, ist ein gewisses Potenzial für Konflikte gegeben. Jeder hat unterschiedliche Wünsche und Bedürfnisse und somit kann ein harmloses Missverständnis schnell zum Konflikt werden. In diesem Kurs lernen Sie Kommunikations- und Verhandlungstechniken kennen, um Konflikte aufzulösen. Sie trainieren Grundqualifikationen in Konfliktvermittlung und können so Ihr eigenes Konfliktverhalten bewusster und effektiver gestalten.
Der Kurs ist in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen als Bildungsfreistellungsmaßnahme anerkannt.