Mensch und Gesellschaft
Gesellschaft
Kunst und Kultur
Kunst und Kultur
Gesundheitsbildung
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf und Karriere
Beruf und Karriere
Grundbildung
Grundbildung
Rund um Magdeburg
Rund um Magdeburg
Programm / Programm / Rund um Magdeburg / Vortragsreihe - Wassergeschichte(n) für Magdeburg(er)

Programmbereich Rund um Magdeburg

Programmbereichsleiterin:

Dörte Neßler
Telefon: 0391 535477-15
E-Mail: doerte.nessler@vhs.magdeburg.de

Programm / Programm / Rund um Magdeburg / Vortragsreihe - Wassergeschichte(n) für Magdeburg(er)
Magdeburg, die Schifffahrt und die Elbe

Nachdem bereits von 2012 bis 2016 eine Vortragsreihe zum Thema "Magdeburg, die Elbe und die Schifffahrt"
in der VHS stattgefunden hat, soll mit neuen Vorträgen in diesem Semester der Blick auf das Thema "Wasser"
sowohl in allgemeiner Sicht als auch für das spezielle Magdeburger Umfeld erweitert werden.
Jeder nutzt und verbraucht täglich dieses Lebenselixier mit großer Selbstverständlichkeit. Wasser ist nicht nur Lebensgrundlage, Lebensraum, Umwelt- und Klimafaktor, Wettermacher und wichtiges Lebensmittel, sondern auch Produktionsmittel für Industrie und Landwirtschaft. Wasser dient als Entsorgungs- und Vorflutsystem, als Transportweg und nicht zuletzt als Erholungs- und Freizeitfaktor. Wassermangel bringt oft ebenso Probleme mit sich wie ein extremer Überschuss mit zerstörerischen Hochwässern. Das Thema bietet eine Fülle von verschiedenen Aspekten, zu denen es in einer Stadt wie Magdeburg besonders viele Berührungspunkte gibt und Vortragende der unterschiedlichsten Sparten zu Wort kommen sollen.

Kurs beendet Wassergeschichte(n) für Magdeburg(er) (C64020)

Do. 24.01.2019 17:30 - 19:00 Uhr
Dozent: Lothar Tölle

Nachdem bereits von 2012 bis 2016 eine umfangreiche Vortragsreihe zum Thema "Magdeburg, die Elbe und die Schifffahrt" in der Volkshochschule stattgefunden hat, soll mit neuen Vorträgen ab dem kommenden Semester der Blick auf das Thema "Wasser" sowohl in allgemeiner Sicht als auch für das spezielle Magdeburger Umfeld erweitert werden.
Jeder nutzt und verbraucht täglich dieses Lebenselixier mit großer Selbstverständlichkeit. Wasser ist nicht nur Lebensgrundlage, Lebensraum, Umwelt- und Klimafaktor, Wettermacher und wichtiges Lebensmittel, sondern auch Produktionsmittel für Industrie und Landwirtschaft. Wasser dient als Entsorgungs- und Vorflutsystem, als Transportweg und nicht zuletzt als Erholungs- und Freizeitfaktor. Wassermangel bringt oft ebenso Probleme mit sich wie ein extremer Überschuss mit zerstörerischen Hochwässern. Jedenfalls bietet das Thema eine Fülle von verschiedenen Aspekten, zu denen es in einer Stadt wie Magdeburg besonders viele Berührungspunkte gibt und Vortragende der unterschiedlichsten Sparten zu Wort kommen sollen.
Zur Einstimmung in die neue Vortragsserie wird Lothar Tölle, ehem. Sachbereichsleiter im Wasserstraßen-Neubauamt Magdeburg, einen Übersichtsvortrag geben, bei dem auch weiterführende Themen-Wünsche gern entgegengenommen werden.

Kurs beendet Wasser und Wasserkreislauf - Grundlage des Lebens (D64020)

Di. 12.03.2019 17:30 - 19:00 Uhr
Dozent: Wolf von Tümpling

Dr. Wolf von Tümpling, Umweltforschungszentrum Magdeburg (UFZ)
Das Wasser ist ein wesentlicher Bestandteil der natürlichen Umwelt auf unserem „Blauen Planeten“. Im Vortrag wird dargestellt, wie der ständige Kreislauf dieses Lebenselixiers vonstatten geht und welche Bereiche dabei berührt werden.

Dipl.-Geograph Mathias Weiland, Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Magdeburg (LHW)
Was wird an Sachsen-Anhalts Gewässern gemessen und warum? Ein Exkurs zur Hydrologie, Chemie und Biologie vor dem Hintergrund der EG-Wasserrahmenrichtlinie.

Dr. Karsten Rinke, Umweltforschungszentrum Magdeburg (UFZ)
Seen und Talsperren sind nicht nur ästhetische Naturelemente in unseren Landschaften, sondern vielmehr wertvolle Ökosysteme, die wichtige Dienstleistungen für den Menschen erbringen. Die Bewirtschaftung dieser Wasserkörper ist eine Herausforderung, denn sie muss kurz- und mittelfristige Nutzungen mit langfristigem Schutz vereinbaren. Ziel dieses Vortrags ist es, die wichtigsten Nutzungen und Bedrohungen des "Ökosystems Standgewässer" darzustellen - im regionalen, nationalen und internationalen Kontext.

Anmeldung möglich Die Internationale Kommission zum Schutz der Elbe und ihre Aufgaben (D64023)

Di. 04.06.2019 17:30 - 19:00 Uhr
Dozent: Slavomir Vosika

Dr. Slavomir Vosika, Internationale Kommission zum Schutz der Elbe (IKSE), Geschäftsstelle Magdeburg
Die Elbe entspringt im Riesengebirge und mündet nach 1094 km in die Nordsee. Ein Drittel des Elbelaufes liegt auf dem Gebiet der Tschechischen Republik, zwei Drittel in Deutschland. Seit ihrer Gründung am 8. Oktober 1990 in Magdeburg unterstützt die Internationale Kommission zum Schutz der Elbe (kurz IKSE) die deutsch-tschechische Zusammenarbeit im Bereich Gewässerschutz im Einzugsgebiet der Elbe. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind die Themen Hochwasserschutz, Gewässergüte, Messprogramme, unfallbedingte Gewässerbelastungen und die internationale Koordinierung der Umsetzung von europäischen Richtlinien im Einzugsgebiet der Elbe.