Mensch und Gesellschaft
Gesellschaft
Kunst und Kultur
Kunst und Kultur
Gesundheitsbildung
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf und Karriere
Beruf und Karriere
Grundbildung
Grundbildung
Rund um Magdeburg
Rund um Magdeburg
Programm

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Mit der Agenda 2030 hat sich die internationale Staatengemeinschaft zur Umsetzung der 17 globalen Nachhaltigkeitsziele verpflichtet. Damit ist Bildung für nachhaltige Entwicklung zu einer gesamtgesellschaftlichen Aufgabe geworden, bei deren Verwirklichung auch Volkshochschulen eine wichtige Rolle spielen. Sie soll Menschen befähigen, kritisch zu hinterfragen, globale Zusammenhänge zu verstehen, selbst aktiv zu werden und lösungsorientiert zu denken.

Programm / Sonderrubrik / Bildung für nachhaltige Entwicklung
Seite 1 von 2

Kurs beendet Energie- und Wassersparen im Haushalt (K1520)

Mi. 21.09.2022 17:00 - 18:30 Uhr
Dozent: Robert Koch

Strom und Wasser stehen in jedem Haushalt zur Verfügung. Die Preise ziehen an. Was kann jeder Haushalt tun, um den steigenden Kosten individuell entgegen zu wirken? Welche Energie- und Wassersparberatungen werden angeboten? Welche praktischen Hilfsmittel und Einsparmöglichkeiten stehen zur Verfügung? Zusätzlich gibt es noch Tipps zum richtigen Lüften und energiesparenden Heizen. Der Vortrag in Kooperation mit der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH veranschaulicht die Optionen anhand unterschiedlicher Materialien.

Kurs beendet Sonnenenergie für alle - Photovoltaik, Solarthermie, Balkonkraftwerk (K1521)

Mi. 19.10.2022 17:00 - 18:30 Uhr
Dozentin: Ulrike Nestmann

Strom und Wärme aus erneuerbaren Energien sind in aller Munde. Aber wie kann die Sonnenenergie für alle nutzbar gemacht werden? Welche Technologien stehen dafür bereit, was ist bei der Anwendung zu beachten, gibt es Fördermittel, können das Klima belastende Treibhausgase eingespart werden? Der Vortrag in Kooperation mit der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH geht auf diese und weitere Fragen mit aktiven Elementen und Anschauungsmaterial ein.

Kurs beendet Heizung und warmes Wasser - was tun zur Kostensenkung und für mehr Unabhängigkeit? (K1522)

Mi. 07.12.2022 17:00 - 18:30 Uhr
Dozentin: Sylvia Westermann

Etwa drei Viertel des Energiebedarfes in Privathaushalten resultieren aus der Wärmeversorgung. Welche grundsätzlichen technischen und nutzungsbezogenen Möglichkeiten haben Mieter*innenhaushalte und Eigentümer*innen kleiner Wohngebäude, den wärmebezogenen Energiebedarf zu senken und/oder (teilweise) mit erneuerbaren Energien zu decken? Der Vortrag in Kooperation mit der Landesenergieagentur
Sachsen-Anhalt stellt Heizungssysteme mit erneuerbaren Energien im Neubau und Möglichkeiten zur Umstellung bestehender Heizungsanlagen auf erneuerbare Energien in den Grundzügen vor.

Das letzte Jahr war aus Sicht der Privathaushalte geprägt durch starke Umbrüche in der Förderlandschaft des Bundes. Im Vortrag in Kooperation mit der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt werden die neuen Anforderungen an die Energieeffizienz im Neubau und in der Sanierung privater Wohngebäude sowie die (voraussichtlich ab 2023) verfügbaren Förderungen des Bundes vorgestellt.

Kurs beendet Balkonmodule für mehr Klimaschutz (K1525)

Sa. 10.09.2022 10:00 - 14:15 Uhr
Dozent: Eckart Schaarschmidt

Die Installation von Balkonmodulen ist der erste Schritt, um selbst Sonnen-Strom zu erzeugen und die Energiewende im Kleinen voranzutreiben. Anders als bei großen Solaranlagen auf Dächern kann das Balkonmodul leicht selbst angeschlossen werden. Auch Mieter*innen und Menschen mit geringerem Einkommen können auf diese Weise einen Teil ihres Energieverbrauchs aus Sonnenstrom beziehen.

Der Workshop vermittelt die Kompetenz, Solar-Generatoren in ihrer Wirkungsweise zu verstehen und kleinere Solarsysteme zu bauen. Er besteht aus einem theoretischen Grundlagenteil zu Elektronik und Solartechnik sowie Dimensionierung und Messtechnik. Auch auf sicherheitsrelevante Bestimmungen wird eingegangen.

Der Kurs findet in Kooperation mit der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt und der Energiegenossenschaft Helionat e. G. statt.

Kurs beendet Faszination Peddigrohr Kompakter Grundkurs (K28400-6)

Di. 08.11.2022 (17:00 - 18:30 Uhr) - Di. 06.12.2022
Dozentin: Katy Wilke-Voigt

Seit das Flechthandwerk in Nordeuropa populär geworden ist, war Peddigrohr ein sehr vielfältig genutztes Material. Durch Korbflechten oder andere Flechtarbeiten eröffnete sich eine unbegrenzte Anzahl an Möglichkeiten für die Alltagsnutzung. In diesem Workshop erlernen Sie die Grundlagen und Basistechniken zum Flechten von kleinen Körben und Deko-Ideen.
Der Workshop ist auch für Menschen mit motorischen Einschränkungen geeignet.
Der Workshop findet mit 6 bis 9 Teilnehmenden statt.
Materialliste:
Bitte zum Kursstart mitbringen: runder oder viereckiger, vorgebohrter Korb-Boden, Acrylmalfarben, etwas stärkere Pinsel, Klarlack sowie eine Waschschüssel oder Eimer und einen Seitenschneider oder stärkere Gartenschere. Alles weitere Material kann beim Kursleiter erworben werden und wird nach Verbrauch bis max. 20 Euro im Kurs abgerechnet.
Empfohlene Einkaufstelle: "Das creative Hobby", Breiter Weg, 116a.
Material zum Dekorieren darüber hinaus wird im Kurs besprochen.

Kurs beendet Nachhaltige Taschen nähen Workshop (K29304-6)

Sa. 12.11.2022 10:00 - 13:00 Uhr
Dozentin: Silvia Bünger

Aus Kaffeetüten, Einwickelpapieren für Schokolade und Bonbons und anderen Umverpackungen entstehen neue Taschen. Können Sie sich das vorstellen? Nachhaltigkeit fängt im Kleinen an. In diesem Workshop nähen Sie aus bunten Abfallpapieren Taschen, die ein Blickfang sind und mehr transportieren können, als es auf den ersten Blick erscheint. Der Kreativitäten sind fast keine Grenzen gesetzt. Voraussetzung für eine Teilnahme am Workshop ist, dass Sie eine Nähmaschine bedienen können.

Das Arbeiten an der eigenen Nähmaschine ist von Vorteil. An der Volkshochschule stehen ebenfalls
Nähmaschinen zur Verfügung.
Bitte haben Sie für Ihre eigene Nähmaschine eine Bedienungsanleitung dabei.
Bitte bringen Sie eine Schere und bunte Nähgarne mit. Das Ausgangsmaterial für die Taschen und Henkel für ca. 4,00 Euro kann je nach Verbrauch im Kurs erworben und bei der Kursleiterin abgerechnet werden. Bunte Verpackungen stehen, solange der Vorrat reicht, zur Verfügung. Gern können Sie selbst Verpackungen wie Kaffeetüten mitbringen
Der Kurs findet mit 6 bis 9 Teilnehmenden statt.

Mit diesem Nähcafé in Kooperation mit dem Verein "Viel Farbe im Grau e.V." möchten wir schwerkranke Kinder und Jugendliche sowie deren Familien unterstützen und kleine Farbtupfer in den grauen Klinikalltag zaubern. Der Kurs eignet sich sowohl für Einsteiger, die erste erworbene Fähigkeiten anwenden und vervollkommnen wollen als auch Fortgeschrittene. Es sollen diverse Stücke wie Mützen oder Kuscheltiere für Kinder genäht werden. Schnittmuster in verschiedenen Schwierigkeitsgraden und Stoffe werden zur Verfügung gestellt. Es erfolgt eine Anleitung und Begleitung im Kurs. Die Schnitte können später privat genutzt werden. Voraussetzung für die Kursteilnahme ist der sichere Umgang mit der Nähmaschine.
Bitte bringen Sie eine eigene Nähmaschine und Zubehör sowie die Bedienungsanleitung für Ihre Nähmaschien mit.
Das Nähcafé ist eine kostenfreies Angebot.

Dieser Kurs bietet Hilfe für die Anforderungen des Alltags wie grundlegende Näh- und Teilarbeiten mit der Hand und der Nähmaschine, Änderungsarbeiten und Reparaturen an Kleidungsstücken und Heimtextilien sowie das Aufarbeiten von Bekleidung und die Gestaltung von schmückenden Details an. Darüber hinaus können Sie Grundkenntnisse im Nähen weiter vervollkommnen und das Zuschneiden von Werk- und Hilfsstoffen, das Abstecken und Markieren von Bekleidung oder die notwendigen Vorarbeiten wie Trennen und korrektes Bügeln erlernen. Die Näh- und Reparaturwerkstatt ist ein Angebot, das für verschiedene Bedürfnisse des alltäglichen Nähens und Änderns im Haushalt ausgerichtet ist. Der Kursleiter wendet sich den individuellen Fragen und Projekten der Teilnehmenden zu. Dementsprechend werden Hinweise zu Stoffen, zur Materialverwendung und zu gutem Arbeitsgerät beim Nähen erteilt. Materialabsprachen erfolgen individuell und projektbezogen.
Vorkenntnisse zum Bedienen einer Nähmaschine sind von Vorteil und können zum Beispiel im "Nähmaschinenführerschein für Anfänger" an der VHS erworben werden.
Das Arbeiten an der eigenen Nähmaschine ist empfohlen. An der Volkshochschule stehen ebenfalls Nähmaschinen zur Verfügung. Bitte haben Sie für Ihre eigene Nähmaschine eine Bedienungsanleitung dabei.
Unser Kursleiter ist Herren-Maßschneider.

Im Kurs und im Haushalt benötigen Sie eine Grundausstattung zum Nähen, die Sie bitte zu jeder Kursstunde mitbringen. Gute geschärfte Stoffscheren (groß und klein), Steck- und Nähnadeln, Nahttrenner, Schneiderkreide, Maßband und Bleistifte. Später benötigen Sie ein Grundsortiment Garne, zu dem der Kursleiter im Kurs ebenso informiert, wie zum guten Nähwerkzeug.

Kurs fällt aus Strick- und Häkelcafé Integrativer Handarbeitskurs mit und ohne Vorkenntnisse (K29320-6)

Mi. 05.10.2022 (17:00 - 18:30 Uhr) - Mi. 25.01.2023
Dozentin: Katy Wilke-Voigt

Stricken und Häkeln sind Balsam für die Seele. Dieser Kurs bietet die Möglichkeit, das Stricken und Häkeln zu erlernen oder mit Vorkenntnissen viele nützliche Tipps für gelungene Handarbeiten zu erhalten. Vermittelt werden ganz einfache Projekte, wie ein Tuch, die schnell umsetzbar sind oder die Unterstützung bei speziellen Techniken und Mustern. Das Entwickeln von eigenen Ideen kommt dabei nicht zu kurz. Der Kurs bietet integrativ Menschen mit motorischen Einschränkungen, Sehbeeinträchtigungen, Migrant*innen und Menschen mit Freude an Handarbeiten einen Ort zum gemeinsamen Arbeiten, Lernen und Austauschen. Selbst Gefertigtes lässt sich auch immer gut Verschenken.
Anfangende nutzen die Hinweise zum Material und Fortgeschrittene bringen das gewohnte Strick- und Häkelzeug mit.
Der Kurs findet 2mal monatllich mit 6 bis 9 Teilnehmenden statt.
Unsere Kursleiterin ist diplomierte Heilpädagogin.

Bitte bringen Sie mit: eine Rundstricknadel 80 cm lang, ab 5 mm, passendes, etwas stärkeres Garn bzw. Wolle für Nadeln ab 5 mm Stärke, eine Häkelnadel Nr. 2,5 bis 3,5 sowie passendes Garn oder Wolle für Nadeln mit einer Stärke von 3,5 - 4,5 mm und Garnreste zum Üben. Zudem benötigen Sie eine Sticknadel ohne Spitze (das Nadelöhr muss groß genug für das Häkelgarn sein) und eine Schere.



Seite 1 von 2