Mensch und Gesellschaft
Gesellschaft
Kunst und Kultur
Kunst und Kultur
Gesundheitsbildung
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf und Karriere
Beruf und Karriere
Grundbildung
Grundbildung
Rund um Magdeburg
Rund um Magdeburg
Programm

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Mit der Agenda 2030 hat sich die internationale Staatengemeinschaft zur Umsetzung der 17 globalen Nachhaltigkeitsziele verpflichtet. Damit ist Bildung für nachhaltige Entwicklung zu einer gesamtgesellschaftlichen Aufgabe geworden, bei deren Verwirklichung auch Volkshochschulen eine wichtige Rolle spielen. Sie soll Menschen befähigen, kritisch zu hinterfragen, globale Zusammenhänge zu verstehen, selbst aktiv zu werden und lösungsorientiert zu denken.

Programm / Sonderrubrik / Bildung für nachhaltige Entwicklung
Seite 1 von 2

Anmeldung möglich Steuerung des europäischen Stromnetzes – Besuch der Netzleitwarte an der OvGU (H1260)

Do. 06.05.2021 17:00 - 18:30 Uhr
Dozentin: Prof. Dr. Ing. Martin Wolter

Unsere Versorgung mit elektrischem Strom hängt entscheidend von der Stabilität der Übertragungsnetze ab. Diese Übertragungsnetze, die der Versorgung ganzer Länder mit elektrischer Energie dienen, werden von mehreren Stellen aus in Netzwerkleitwarten zentral koordiniert. Neben der Steuerung des Stromdurchflusses im Regelbetrieb müssen auch Störungen unverzüglich erkannt und entsprechende Gegenmaßnahmen eingeleitet werden. An der OvGU befindet sich eine der modernsten Leitwarten zur Überwachung und Steuerung des gesamten europäischen Energienetzes. Bei einem Besuch der Netzleitwarte erfahren Sie, wie Netzleitsysteme gesteuert werden können, um Versorgungssicherheit zu garantieren und gleichzeitig Kostenreduzierungen zu ermöglichen.
Treffpunkt: OvGU, Gebäude 9, Universitätsplatz 2

Anmeldung möglich Elektromobilität alltagstauglich erklärt (H1261)

Di. 27.04.2021 19:00 - 20:30 Uhr
Dozent: Alexander Nagel

Elektromobilität ist derzeit eines der zentralen Themen im Zusammenhang mit der Verkehrswende. Als Verbraucher ist es nicht immer leicht zu entscheiden, welche Informationen sinnvoll und wichtig für meine geplante Anwendung sind. Der Kurs bietet eine kurze Einführung in das Thema Elektromobilität. Sie erhalten Informationen zum Fahrzeugkonzept, zur Batterietechnik, zu den Lademöglichkeiten und zur Ladeinfrastruktur.
Welchen Vorteil hat ein Elektrofahrzeug? Wovon hängt die Lebensdauer der Batterie ab? Sagt die Ladeleistung etwas über die Ladezeit aus? Gibt es ausreichend Ladesäulen? Was kostet eine Ladung?
Der Referent Alexander Nagel ist freiberuflicher Trainer und Berater zum Thema E-Mobilität und verfügt über langjährige Erfahrung in der Batterieentwicklung.

Anmeldung möglich Strom selbst erzeugen (H1510)

Mi. 14.04.2021 18:00 - 19:30 Uhr
Dozent: Hans-Joachim Döll

Steigende Strompreise lassen Eigentümer von Immobilien immer häufiger über Möglichkeiten der Eigenstromerzeugung nachdenken. Am Markt werden hierfür verschiedene Systeme angeboten. So kann mit Mini-Blockheizkraftwerken parallel Strom für den Eigenbedarf und Wärme für die Heizung bereitgestellt werden. Zur reinen Stromerzeugung können neben Photovoltaikanlagen sogenannte "Guerilla-Module" eingesetzt werden, die gerade für Mieter*innen interessant sind. Vor der Entscheidung für eines dieser Systeme sollten allerdings immer die technischen und rechtlichen Voraussetzungen geprüft sowie die Wirtschaftlichkeit kritisch betrachtet werden.
Im Vortrag erläutert der Energieberater der Verbraucherzentrale, Hans-Joachim Döll, die wichtigsten Rahmenbedingungen und Einsatzgebiete.
Bitte beachten Sie, dass keine individuelle Energieberatung möglich ist.

Anmeldung möglich Energie sparen (H1511)

Mi. 28.04.2021 18:00 - 19:30 Uhr
Dozent: Hans-Joachim Döll

Mit dem richtigen Wissen lässt sich das Klima schützen und nebenbei auch noch Geld sparen. Der Energieberater der Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt, Hans-Joachim Döll, klärt an diesem Abend u. a. folgende Fragen: Was kann ich zuhause tun, um Strom, Heizenergie und Geld zu sparen? Wie kann ich meine Energiekostenabrechnung prüfen? Wie wechsle ich den Strom/Gas-Anbieter und wann? Danach stellt der Referent das Beratungsprogramm vor: Welche Beratung ist kostenlos? Wie laufen Hausbesuche für den Energie-Check daheim ab
Bitte beachten Sie, dass keine individuelle Energieberatung möglich ist.

Kurs fällt aus Wege zu einer naturnahen Bienenhaltung Zwei Abende mit Vortrag und Dialog (H1512-8)

Mi. 03.03.2021 (18:00 - 19:30 Uhr) - Mi. 10.03.2021
Dozentin: Steffi Herkenrath

Jeder kennt die Honigbiene, fast jeder liebt ihre Produkte und viele kennen jemanden, der imkert. An zwei Abenden sollen Sie einen kleinen Einblick erhalten in die natürlichen Lebensbedingungen der westlichen Honigbiene und ihr faszinierendes Sozialwesen. Ein kurzer Ausflug durch die Geschichte der Bienenhaltung führt uns zu den heutigen Modellen moderner Imkerei und den verschiedenen Varianten der naturnahen, artgerechten und wesensgemäßen Bienenhaltung. Und natürlich erfahren Sie etwas über die Not der Bienen. Doch wir schauen auch zu den frei lebenden Bienenvölkern und zu einer zukunftstragenden Gemeinschaft von Biene - Mensch - Natur. Es geht nicht darum, dass Sie nach diesen Abenden Bienen halten sollen, sondern vielmehr um das Erfahren von Lebensbedürfnissen und -äußerungen, von Staunens- und Achtenswertem rund um die Honigbienen und ihrer Rolle im Naturzusammenhang. Vielleicht finden Einzelne den Weg zur Imkerei, andere beginnen Pflanzen anzubauen (das einzige, was die Bienen nicht alleine können) und die nächsten sehen die Natur mit anderen Augen. "Der Bienenstaat gleicht einem Zauberbrunnen; je mehr man daraus schöpft, desto reicher fließt er", hat der Bienenmeister Karl von Frisch einmal gesagt. Wir laden Sie ein, sich mit der Imkerin Steffi Herkenrath zu diesem Zauberbrunnen auf den Weg zu machen.

Die digitale Vernetzung nimmt in unserem Alltag permanent zu. Cloudsysteme und Videokonferenzen prägen zunehmend die Arbeitswelt, das "Smart Home" gilt als Vision und Alptraum zugleich für das eigene Zuhause. Aber was bedeutet diese Entwicklung für die so drängende sozial-ökologische Transformation unserer Gesellschaft? Bedeutet "mehr" Digitalisierung auch einen Beitrag für den Klimaschutz? Wie können wir verhindern, dass Effizienzgewinne durch Reboundeffekte wieder verloren gehen? Und wie hoch ist überhaupt der Energiebedarf der digitalen Vernetzung? Diese und weitere Fragen werden wir mit unseren Expert*innen diskutieren und laden Sie herzlich ein, dabei zu sein.

Live-Übertragung aus dem Studio von ALEX Berlin. Die Veranstaltung wird durchgeführt in Kooperation mit dem Deutschen Volkshochschul-Verband und ALEX Berlin.

Anmeldung möglich Smarte Mobilität für Alle - Wie gestalten wir die Verkehrswende? Livestream (H1551)

Di. 04.05.2021 19:00 - 20:30 Uhr
Dozentin: Dozententeam

Ob E-Autos, autonomes Fahren oder Flugtaxis - die Ansätze sind vielfältig. Klar ist nur: Ein Wandel unserer Mobilität ist unausweichlich. Der Verkehrssektor ist für ca. 18 Prozent der Treibhausgasemissionen in Deutschland verantwortlich, über 90 Prozent davon gehen allein auf den Straßenverkehr zurück. Wollen wir unsere Klimaziele einhalten, müssen wir unsere Mobilitätssysteme verändern. Dabei muss die Akzeptanz der Bevölkerung gewährleistet sein und negative soziale Folgeeffekte vermieden werden. Aber wie gelingt dieser Wandel sozial, ökologisch und ökonomisch nachhaltig und gerecht? Wie verbinden wir die Anforderungen urbaner Zentren mit denen ländlicher Regionen? Diese und weitere Fragen wollen wir mit unseren Expert*innen diskutieren und wir laden Sie herzlich ein, Ihre Fragen in die Diskussion einzubringen.

Live-Übertragung aus dem Studio des Offenen Kanals Schleswig-Holstein in Kiel. Die Veranstaltung wird durchgeführt in Kooperation mit dem Deutschen Volkshochschulverband und der Förde- vhs Kiel.

Anmeldung möglich Rügens Häfen und Fischer - Eine Fotoreise ins Landschaftsparadies (H28801-6)

Samstag, 01.05.2021, 19.30 bis 21.00 Uhr
Sonntag, 02.05.2021, 10.00 bis 21.00 Uhr
Montag, 03.05.2021, 10.30 bis 21.00 Uhr
Dienstag, 04.05.2021, 10.30 bis 21.00 Uhr
Mittwoch, 05.05.2021, 9.30 bis 21.00 Uhr,
inklusive der Pausen nach Absprachen vor Ort
Dozent: Reiner Lorenz

Der Kurs unterstützt das Programmangebot zur "Bildung für nachhaltige Entwicklung".

Diese Fotoreise soll dazu anregen, den Fragen von Natur- und Umweltschutz an einer der schönsten aber auch gefährdeten Küstenregionen Deutschlands nachzuspüren.
Wir erleben die Hafenromantik auf den Inseln Rügen und Hiddensee und lernen etwas über die Arbeit der wenigen Fischer, die es noch gibt. Wir beobachten den Ablauf der Hafenarbeiten und erleben den Bau von Segelyachten. Inmitten eines der schönsten Landschaftsschutzgebiete erfahren wir etwas über Landschafts- und Umweltschutz und werden, neben der Reportage Fotografie, auch die Landschaftsfotografie weiter vervollkommnen. Ausführliche Bildbesprechungen runden den jeweiligen Kurstag ab. Die Fotoreise führt uns, neben Rügen und Hiddensee, nach Saßnitz und Putbus sowie auf die Halbinsel Mönchgut.

Die VHS ist ausschließlich für die inhaltliche Ausgestaltung des Kurses verantwortlich. Die Fotoreise wird über den Kursleiter selbst organisiert und in eigener Verantwortung durch die Teilnehmenden durchgeführt. Dabei gelten die allgemeinen Reisebedingungen des Kursleiters (www.mein-bestes-foto.de/Fotokurse/fotoreise.html).

Dem Kurs ist dazu ein Informationsabend zur Organisation der Reise vorgelagert, den Sie bitte nicht versäumen sollten. Hier werden Anreise, Unterkunft und weitere Einzelheiten besprochen. Hier erhalten Sie den Unterrichtsplan für den Kurs. Der Termin für den Infoabend wird bekannt gegeben und findet im Fotostudio "Mein-bestes-Foto", Zielitzer Str. 18" statt.

Der An- und Abmeldeschluss für diesen Kurs ist der 09. April 2021.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Unterrichtszeiten und Orte.

Zuzüglich zum Kursentgelt entstehen Kosten in Höhe von 450,00 EUR für die Anreise in Fahrgemeinschaft mit dem Auto, für Eintrittsgelder, Transferkosten, Parkgebühren und die Übernachtung mit Frühstück, die beim Kursleiter entrichtet werden. Für das Mittag- und Abendessen sorgt jeder Kursteilnehmer individuell.
Bitte Kamera mit Bedienungsanleitung und, wenn vorhanden, Stativ, Zusatzobjektive und Regenschutz zum Kurs mitbringen! Achten Sie auf festes Schuhwerk und wettergerechte Kleidung.

Der Kurs findet mit 6 bis 9 Teilnehmenden statt.

Anmeldung auf Warteliste Zuckerfrei durch den Sommer Gesund naschen lernen (H29206-6)

Dienstag, 23.03.2021, 17.45 bis 20.45 Uhr
Freitag, 26.03.2021, 17.00 bis 20.45 Uhr
Dozentin: Sandra Niclaus

Wieso ist es manchmal so schwer, dem Heißhunger auf Süßes zu widerstehen? Welche Tricks der Lebensmittelindustrie lassen uns dabei unbewusst immer wieder in die Zuckerfalle tappen? Was steckt hinter einer Zuckersucht und wie entkommt man endlich der Sucht? In diesem Kurs lernen Sie gesund und mit Genuss zu naschen. Sie erhalten viele Informationen, Tipps und Tricks sowie Rezepte, mit denen Sie zu Hause entspannt zuckerfrei naschen können. In der Küche bereiten wir gemeinsam Brownies, Muffins, Pancakes, Kuchen und Kekse, Brotaufstriche und Desserts zum Löffeln zu. Wenn Sie unbeschwert naschen möchten, sind Sie in diesem Kurs genau richtig!

Eine Beteiligung an den Zubereitungskosten in Höhe von ca. 12,00 Euro wird nach dem Kurs anhand der vorliegenden Abrechnung durch die Kursleiterin von der Volkshochschule separat in Rechnung gestellt.

Bitte beachten Sie die zusätzlichen Bedingungen für unsere Kochkurse:

Bei Anmeldung für einen Kochkurs verpflichten Sie sich zusätzlich zur Zahlung der Lebensmittelumlage. Die Lebensmittelumlage beinhaltet die eingekauften Lebensmittel und benötigtes Kleinmaterial. Die Rechnungslegung erfolgt separat nach dem Kurs anhand der Abrechnung der tatsächlichen Einkäufe. Der Einkauf der Lebensmittel erfolgt auf Grundlage der vorliegenden Anmeldungen. Sollte Ihnen nach Ablauf der Rücktrittsfrist kurzfristig eine Teilnahme nicht möglich sein, bitten wir in Ihrem Interesse um Rückmeldung bis 3 Tage vor Kursbeginn. Andernfalls wird Ihnen die Lebensmittelumlage auch bei Nichterscheinen in Rechnung gestellt.

In unseren Kochkursen lernen Sie neben den Zubereitungstechniken, alle Lebensmittel gesund und schonend zuzubereiten, erfahren in den internationalen Kochkursen etwas über die Länder, Sprachen und Kulturen und erwerben Wissen zur Lebensmittelkunde und sachgerechten Lagerung. Sie erfahren etwas über einen umweltgerechten Umgang mit Lebensmitteln durch die Nutzung regionaler und saisonaler Produkte.

Anmeldung auf Warteliste Naturkosmetik selbst herstellen (H3A014-8)

Fr. 26.03.2021 17:00 - 19:15 Uhr
Dozentin: Kerstin Weinrich

Wenn Sie wissen möchten, welche Inhaltsstoffe in Ihrer Kosmetik sind, stellen Sie Ihre Pflegeprodukte doch selbst her. In diesem Workshop kreieren Sie Ihre eigene Creme, frei von Konservierungsstoffen und Parabenen. Sie erfahren viel Wissenswertes von den hochwertigen Produkten, wie z. B. Shea Butter, Aloe Vera und verschiedene Naturöle. Sie lernen alle Zutaten ausführlich mit allen positiven Wirkungen für Ihre Haut kennen. Weiterhin erhalten Sie viele Schönheitstipps aus ayurvedischer Sicht und werden mit hilfreichen Kräuterempfehlungen beraten.



Seite 1 von 2