Mensch und Gesellschaft
Gesellschaft
Kunst und Kultur
Kunst und Kultur
Gesundheitsbildung
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf und Karriere
Beruf und Karriere
Grundbildung
Grundbildung
Rund um Magdeburg
Rund um Magdeburg
Programm / Programm / Kursdetails
Programm / Programm / Kursdetails

Dr. Max-Philipp Stenner, Leibniz-Institut für Neurobiologie
Von klein auf machen wir die Erfahrung, dass Veränderungen in unserer wahrgenommenen Umgebung häufig Gesetzmäßigkeiten und oft unserer eigenen Kontrolle unterliegen und dann mit einiger Sicherheit vorhersagbar sind. Wir lernen zum Beispiel, dass wir, wenn wir einen Ball in die Luft werfen, sehen können, wie er sich in eine für uns zumindest ungefähr vorhersagbare Richtung bewegt, bevor er zu Boden fällt oder dass wir eine Änderung der Lichtverhältnisse wahrnehmen, wenn wir einen Lichtschalter drücken. Dieses Lernen findet lebenslang statt. In aktuellen Theorien zu Wahrnehmung und Bewegungskontrolle nehmen solche Vorhersagen, oder Erwartungen, eine Schlüsselrolle ein. Sie beeinflussen, wie wir unsere Umgebung wahrnehmen, liegen der Stabilität, Präzision und Koordination unserer Bewegungen zugrunde und ermöglichen motorisches Lernen.
Dieser Vortrag gibt einen Überblick über die Fähigkeit unseres Gehirns zu Vorhersagen, und zugleich einen Einblick in die Forschung der Freigeist-Arbeitsgruppe „Motorisches Lernen“ am Leibniz-Institut für Neurobiologie und der Klinik für Neurologie an der Universität Magdeburg.


Kosten

entgeltfrei


Termin(e)

Mo. 28.10.2019, 19:00 - 20:30 Uhr


Kursort

  • Altes Rathaus
    Alter Markt
    39104 Magdeburg



Dozent/in

Datum Zeit Straße Ort
28.10.2019 19:00 - 20:30 Uhr Alter Markt Altes Rathaus

Empfehlen
Kurs abgeschlossen