Mensch und Gesellschaft
Gesellschaft
Kunst und Kultur
Kunst und Kultur
Gesundheitsbildung
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf und Karriere
Beruf und Karriere
Grundbildung
Grundbildung
Rund um Magdeburg
Rund um Magdeburg
Programm / Demnächst / Dieser Monat
Programm / Demnächst / Dieser Monat
Seite 1 von 6

Keine Online-Anmeldung möglich Orientierungskurs (B471-52-OK)

Do. 18.10.2018 (08:00 - 12:05 Uhr) - Fr. 16.11.2018
Dozentin: Katrin Goetze

Dieser Kurs ist Bestandteil des Integrationskurses und endet mit dem Test "Leben in Deutschland". Dieser Kurs kann nicht ermäßigt werden.

Keine Online-Anmeldung möglich Deutsch Intensivkurs (B1.1) (B471-53-5)

Do. 18.10.2018 (08:00 - 12:05 Uhr) - Do. 15.11.2018
Dozentin: Katrin Goetze

Im Kurs werden Kenntnisse auf dem Niveau B1.1 des Europäischen Referenzrahmens vermittelt. Interessenten mit Berechtigungsschein für einen Integrationskurs melden sich bitte bei den Mitarbeiterinnen des Programmbereiches Deutsch als Fremdsprache an. Dieser Kurs kann nicht ermäßigt werden.

Kurs beendet Lernort Bundestag - Demokratie in der Praxis erlebt (C1000)

Fr. 19.10.2018 09:00 - 19:00 Uhr
Dozent: Ralf Liebe

Bei einem Besuch im Bundestag in Berlin sollen Meinungsbildung und Mehrheitsfindung im Parlament und in den Fraktionen sowie der Gang des Gesetzgebungsverfahrens erlebbar gemacht werden. Es wird Gelegenheit sein, eine Plenarsitzung von der Besuchertribüne zu verfolgen und mit dem Magdeburger Bundestagsabgeordneten Burkhard Lischka (SPD) ins Gespräch zu kommen. Anschließend stehen ein Imbiss in der Bundestagskantine und die Begehung der gläsernen Kuppel des Reichstagsgebäudes auf dem Besuchsprogramm.
An- und Abreise erfolgen in der Gruppe ab/bis Magdeburg Hauptbahnhof mit der Bahn. Die Veranstaltung ist entgeltfrei, jedoch ist ein Eigenanteil an den Fahrtkosten in Höhe von 10,00 € pro Person zu tragen.

Kurs beendet Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste – Entwicklungen, Aufgaben, Ziele (C1005)

Mo. 22.10.2018 19:00 - 20:30 Uhr
Dozent: Michael Franz

Als eine Konsequenz aus dem sogenannten „Kunstfund Gurlitt“ wurde im Januar 2015 in Magdeburg das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste gegründet. Der Schwerpunkt der bundesfinanzierten Stiftung liegt im Themenfeld von NS-Raubgut, ihre Expertise gründet u. a. auf den Erfahrungen von zwei Vorläufer-Institutionen. Seit der Gründung des Zentrums vor drei Jahren hat sich das Themenspektrum sukzessive erweitert. Über ihren aktuellen Entwicklungsstand, ihre weiteren Ziele, vielfältigen Aufgaben sowie ihre zahlreichen Kontakte in andere Länder berichten an diesem Abend: Dr. Michael Franz, Fachbereichsleiter Grundsatz und Verwaltung, und die Pressesprecherin Freya Paschen.

Anmeldung möglich Forschungscampus STIMULATE – erste Ergebnisse. (C1251)

Mo. 29.10.2018 19:00 - 20:30 Uhr
Dozent: Georg Rose

Prof. Dr. Georg Rose, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Der Magdeburger Forschungscampus STIMULATE, welcher im Jahre 2015 mit der ersten Hauptphase gestartet ist, verfolgt das Ziel, bildgeführte minimal-invasive Therapien für Krebs- und Gefäßerkrankungen neu- bzw. weiter zu entwickeln. Innerhalb des Vortrages werden die nach ca. vier Jahren Laufzeit erreichten Ergebnisse vorgestellt. Diese umfassen Fortschritte in Forschung und Lehre, insbesondere in Bezug auf neue Therapien sowie schließlich auch wirtschaftliche Effekte in der Region.

Kurs beendet Meine Eltern werden alt. Was nun?: Plötzlich Pflegefall (C1505)

Mi. 17.10.2018 18:00 - 19:30 Uhr
Dozentin: Diana Gerlach

Kinder sind froh, wenn ihre Eltern bis ins hohe Alter fit bleiben. Aber was ist, wenn sie immer stärker auf Hilfe angewiesen sind, z. B. im Haushalt oder auch in der Pflege? Auf alle Beteiligten kommen viele Fragen zu, und es müssen Entscheidungen getroffen werden.
In dieser neuen Vortragsreihe wollen wir Sie in Kooperation mit dem Netzwerk "Gute Pflege" der Landeshauptstadt Magdeburg zu Themen wie Unterstützungsmöglichkeiten, finanzielle Leistungen sowie Möglichkeiten der häuslichen, ambulanten und stationären Pflege informieren.

In diesem Vortrag beantwortet Ihnen die die Pflegeberaterin Diana Gerlach die folgenden Fragen: Was ist ein Pflegegrad, wo stelle ich einen Antrag dafür und wer hilft mir? Wie bereite ich mich auf die Begutachtung und den medizinischen Dienst vor? Welche Möglichkeiten gibt es für eine häusliche Versorgung meines Angehörigen? Wie finanziere ich die Pflege, wenn ich noch berufstätig bin oder mich entlasten möchte? Welche Hilfsmittel und/oder Umbaumaßnahmen erleichtern die Pflege? Welche finanziellen Leistungen werden in einer stationären Einrichtung von der Pflegeversicherung erbracht? Wo finde ich passende Ansprechpartner vor Ort?

Kinder sind froh, wenn ihre Eltern bis ins hohe Alter fit bleiben. Aber was ist, wenn sie immer stärker auf Hilfe angewiesen sind, z. B. im Haushalt oder auch in der Pflege? Auf alle Beteiligten kommen viele Fragen zu, und es müssen Entscheidungen getroffen werden.
In dieser neuen Vortragsreihe wollen wir Sie in Kooperation mit dem Netzwerk "Gute Pflege" der Landeshauptstadt Magdeburg zu Themen wie Unterstützungsmöglichkeiten, finanzielle Leistungen sowie Möglichkeiten der häuslichen, ambulanten und stationären Pflege informieren.

Viele Pflegebedürftige wünschen sich, in ihrer gewohnten Umgebung betreut und versorgt zu werden. Die Pflegekassen untersützen dies durch den sogenannten Entlastungsbetrag. Die Mitarbeitenden der "Agentur AUiA " ("Agentur zur Vermittlung und zum Aufbau von Angeboten zur Unterstützung im Alltag für Pflegebedürftige") informieren Sie in dieser Veranstaltung über alles Wissenswerte zum Entlastungsbetrag sowie über Angebote zur Unterstützung im Land Sachsen-Anhalt.

Kurs fällt aus Grundlagen der Digitalfotografie (C28800-8)

Di. 16.10.2018 (17:00 - 20:15 Uhr) - Di. 23.10.2018
Dozent: Reiner Lorenz

Der Grundkurs zur Digitalfotografie beantwortet spezielle Fragen zu Kameraaufbau und -bedienung sowie zur Handhabung des Zubehörs, insbesondere zur Blitzlichttechnik. Mit einer Einführung in die Bildgestaltung werden Voraussetzungen für die Motivwahl und Ideenfindung vermittelt.
Bitte Fotoausrüstung mit allem Zubehör und Gebrauchsanweisung der Kamera mitbringen. Im Kurs entstehen 5,00 Euro Nutzungskosten für das Atelier, die beim Kursleiter abgerechnet werden.

Kurs beendet Auf den Spuren von Caspar David Friedrich Fotoreise zur Insel Rügen und nach Greifswald (C28812-6)

Die genauen Unterrichtszeiten an den jeweiligen Kurstagen sowie Informationen zur Abfahrt am 03. Oktober 2018 und zur Rückfahrt am 07. Oktober 2018 erhalten Sie mit dem Kursplan zur Informationsveranstaltung am 04.09.2018, 19 Uhr, im Fotostudio, Zielitzer Str. 18, 39124 Magdeburg.
Dozent: Reiner Lorenz

Diese fotografische Spurensuche verbindet Elemente der Landschaftsfotografie und Bildkompositionen und führt an Orte, die Caspar David Friedrich auf seinen Bildern festgehalten hat. Der berühmteste Ort ist sicher die Kreidefelsenlandschaft auf Rügen. Den romantischen Maler haben das Meer und seine Landschaft zu vielen Bildern inspiriert. Der Kurs vermittelt komplexe Wiederholungen zu technischen Grundlagen der Digitalfotografie, der Landschaftsfotografie insbesondere der Gegenlichttechnik sowie der Motivfindung, ergänzt mit umfangreicher Bildbesprechung. Kursinhalte sind aber auch das Leben und Werk des Malers im Kontext der Romantik sowie die Entschlüsselung von Bildern, die auf Rügen und in seiner Geburtsstadt Greifswald entstanden sind. Es werden künstlerische und biografische Orte besucht wie das Kap Arkona und die kleine Stubbenkammer auf Rügen oder die Caspar-David-Friedrich-Sicht und der "Neue Friedhof" in Greifswald. Zum Abschluss der Kurswoche gibt es einen Abstecher zum Muglitzer Ort, um von dort den Blick auf die Insel Vilm festzuhalten. Ein Besuch der Steingräber bei Lancken Granitz runden die Spurensuche ab.
Die VHS ist ausschließlich für die inhaltliche Ausgestaltung des Kurses verantwortlich. Die Fotoreise wird über den Kursleiter selbst organisiert und in eigener Verantwortung durch die Teilnehmenden durchgeführt. Dabei gelten die allgemeinen Reisebedingungen des Kursleiters (www.mein-bestes-foto.de/Fotokurse/fotoreise.html) Dem Kurs ist dazu ein Informationstag am 04. September 2018, 19 Uhr, im Fotostudio, Zielitzer Straße 18, zur Organisation der Reise vorgelagert, den Sie bitte nicht versäumen sollten. Hier werden Anreise, Unterkunft und weitere Einzelheiten besprochen. Hier erhalten Sie den Unterrichtsplan für den Kurs. Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Unterrichtszeiten und Orte.

Kurs beendet Die Küche der Abruzzen (C29202)

Sa. 20.10.2018 10:00 - 14:30 Uhr
Dozentin: Elena Orsini

Wir nehmen Sie mit auf eine kulinarischen Reise in die Abruzzen. Dass Italiener musikalisch sind, wissen ja alle, aber dass sie mit der Gitarre Nudeln herstellen, mag wohl für Einige eine Überraschung sein. Zwischen Bergen und Meer in Mittelitalien gelegen, sind die Abruzzen vor allem eine Region der Vielfalt. Sie finden hier die höchsten Gipfels des Apennins, an dessen Ausläufern heute noch Safran angebaut wird. Bergwasser und reine Luft sorgen für hohe Qualität bei der Herstellung von Nudeln. Auf dem Hügelland werden das "Gold" und der "Saft" der Abruzzen angebaut. Olivenöl und der Rosso Montepulciano sowie eine scharfe Chilischote dürfen bei einem Mahl nie fehlen. An der langen Küste wachsen köstliche Tomaten: kein Zufall, dass die Bruschetta hier Zuhause ist! Entstanden ist eine schmackhafte Küche, deren Qualität und Phantasie pure Lebensfreude vermittelt. Wir kochen ein 3-Gänge-Menü. Unsere italienische Kursleiterin ist beste Kennerin dieser Region.
Eine Beteiligung an den Zubereitungskosten in Höhe von ca. 20,00 Euro wird nach dem Kurs anhand der vorliegenden Abrechnung durch die Kursleiterin von der Volkshochschule separat in Rechnung gestellt.

Bitte beachten Sie die zusätzlichen Bedingungen für unsere Kochkurse.

Bei Anmeldungen für einen Kochkurs verpflichten Sie sich zusätzlich zur Zahlung der Lebensmittelumlage. Die Lebensmittelumlage beinhaltet die eingekauften Lebensmittel und benötigtes Kleinmaterial. Die Rechnungslegung erfolgt separat nach dem Kurs anhand der Abrechnung der tatsächlichen Einkäufe. Der Einkauf der Lebensmittel erfolgt auf Grundlage der vorliegenden Anmeldungen. Sollte Ihnen nach Ablauf der Rücktrittsfrist kurzfristig eine Teilnahme nicht möglich sein, bitten wir in Ihrem Interesse um Rückmeldung bis 3 Tage vor Kursbeginn. Andernfalls wird Ihnen die Lebensmittelumlage auch bei Nichterscheinen in Rechnung gestellt.



Seite 1 von 6