Mensch und Gesellschaft
Gesellschaft
Kunst und Kultur
Kunst und Kultur
Gesundheitsbildung
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf und Karriere
Beruf und Karriere
Grundbildung
Grundbildung
Rund um Magdeburg
Rund um Magdeburg
Programm / Demnächst / Diese Woche
Programm / Demnächst / Diese Woche
Seite 1 von 2

Anmeldung auf Warteliste Weiterbildung zur Kinderyogalehrerin - Yoga mit Kindern selbst unterrichten und gestalten - Bildungsurlaub (L5110-8)

Montag, 23.01.2023 bis Freitag, 27.01.2023, 09.00 bis 15.00 Uhr
Montag, 20.02.2023 bis Freitag, 24.02.2023,, 09.00 bis 15.00 Uhr
Dozentin: Josephine Améy

Dieser Kurs richtet sich in erster Linie an Pädagog*innen, aber auch an Eltern und alle anderen Interessierten, die Yoga mit Kindern durchführen möchten.

Diese Weiterbildung besteht aus 60 Unterrichtstunden, die auf 2 Wochen aufgeteilt werden.

Yoga ist für Kinder eine gute Möglichkeit, spielerisch in ihrem Körper anzukommen. Es stärkt ihren Gleichgewichtssinn, ihre Koordinationsfähigkeiten, den aufrechten Gang und den festen Stand auf dem Boden. Yoga hilft den Kindern zur Ruhe zu kommen, den eigenen Körper wahrzunehmen und zu entspannen.
In der ersten Woche geht es um die Herleitung des Kinderyoga aus dem Erwachsenenyoga. Wir beginnen mit Übungen für die Erwachsenen. Denn nur wer den eigenen Körper spürt und versteht, kann andere darin unterrichten.

Darauf aufbauend werden in der zweiten Woche ausführlich die Grundlagen des Kinderyoga erläutert und angewendet. Die Eigenheiten der Yogaübungen und die Zusammenstellung der Übungsreihen für Kinder sind Thema der beiden Ausbildungswochen. Dabei wird in der Gruppe erörtert, wie spezielle Probleme bei Kindern mit Yoga behandelt werden können. Es wird auch auf den Umgang mit problematischen Kindern während der Übungsstunden eingegangen.

Der Kurs ist kein Frontalunterricht. Die Bereitschaft, Yoga zu üben und Kinderyoga an sich selbst zu erfahren, ist eine wichtige Voraussetzung, um möglichst viel aus dieser Weiterbildung mitzunehmen. Für die Teilnahme sind keine besonderen Vorkenntnisse oder körperliche Fitness notwendig.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, warme Socken 1 Decke, Matte und, wenn vorhanden, Meditationskissen

Die Ausbildung umfasst 60 Unterrichtsstunden und wird mit einer Prüfungsstunde abgeschlossen. Bei Bestehen der Prüfung wird ein Zertifikat des Yogazentrums Halle überrreicht.

Der Kurs ist als Bildungsfreistellungsmaßnahme in Sachsen-Anhalt anerkannt.

Wir wissen: Sprache ist stetem, wenn auch kaum merklichem Wandel unterworfen.
Im Falle der romanischen Sprachen sind wir in der glücklichen Situation, ihren Ursprung, das Lateinische, bestens zu kennen. Der Sprachwandel lässt sich also seit über 2000 Jahren "am lebenden Objekt" beobachten, und wir können herausfinden, welche Mechanismen dabei am Werk sind. Dadurch hat die Erforschung der romanischen Sprachgeschichte Modellcharakter für die Art und Weise, wie Sprache sich verändert. Denn solche Mechanismen gestalten nicht nur das Lateinische zu romanischen Sprachen um, sondern sie entfalten ihre Wirkung auch woanders, nicht zuletzt im Deutschen.

Rainer Schlösser war Professor für Romanische Sprachwissenschaft an der Universität Jena. Seine Hauptarbeitsgebiete sind Sprachgeschichte, Etymologie und Wortgeschichte, Dialektologie und Sprachkontakt.



So funktioniert vhs.wissen live:

- Alle Veranstaltungen werden LIVE GESTREAMT.
- Live-Chat bietet Möglichkeit, sich nach dem Vortrag aktiv an der Diskussion zu beteiligen.
- Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Link zum jeweiligen Livestream.

"Die Mitgliederversammlung ist das höchste Organ des Vereins" - diese Formulierung findet sich in vielen Vereinssatzungen. Die wichtigsten Entscheidungen für die Zukunft eines Vereins, aber auch zur Entlastung des Vorstands für die zurückliegende Amtsperiode werden von der Mitgliederversammlung getroffen. Bei der Vorbereitung, Durchführung und Protokollierung einer Mitgliederversammlung ist daher äußerste Sorgfalt geboten, um Rechtssicherheit herzustellen und Schaden von Verein und Vorstand abzuwenden. Im Workshop erfahren die Teilnehmenden, was hierbei zu beachten ist und wie typische Fallen vermieden werden können.

Kurs beendet B1- Passt das noch? Konzepte der Vereinsführung (L1104)

Sa. 28.01.2023 10:00 - 12:30 Uhr
Dozentin: Susanne Machill

Auch ein Vereinsvorstand sollte sich immer mal wieder fragen: Entspricht unser (Vereins-)Führungsstil den Vorstellungen unserer Mitglieder und dem Charakter unseres Vereins? Oder agieren wir nicht mehr zeitgemäß? Diskutieren wir zu viel? Sind wir zu unverbindlich? Was soll bleiben und was muss sich ändern? Diese und andere Fragen der Vereinsführung diskutieren die Teilnehmenden in diesem Workshop. Im Vordergrund stehet der Austausch über verschiedene bewährte oder neue Konzepte (Beispiel "agile" Vereinsführung).

Community Organizing ist ein seit über 80 Jahren bestehender Ansatz der begleiteten Selbstorganisation von Menschen und zivilgesellschaftlichen Institutionen, die mehr Teilhabe und Mitbestimmung im öffentlich-politischen Raum für sich erwirken wollen. Die Methoden, Erfahrungen und Haltungen sind aber nicht nur im Kontext so genannter Bürgerplattformen nützlich. Auch für viele andere Felder ist diese beziehungsorientierte und auf Selbstbestimmung setzende Kultur des öffentlichen Handelns wertvoll. In diesem Workshop werden vor allem die Elemente praktisch erprobt und reflektiert, die für den systematischen Aufbau persönlich-öffentlicher Beziehungen und zur Erstellung von Beziehungs- und Machtanalysen besonders wichtig sind.

Die Rechtsprechung und Erfahrungen aus etlichen Betriebsprüfungen zeigen kritische Sachverhalte, die unabhängig von der Größe der Organisation, in der Praxis bedeutsam sind und regelmäßig unterschätzt werden. Schwerpunkte sind dabei:
Verluste über viele Jahre im steuerpflichtigen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb / Verletzung der Aufzeichnungspflichten gemäß Abgabenordnung / FehlerhafteWürdigung von entgeltlichen Betätigungen / Fehlerhafte Zuwendungsbestätigungen / Fehlerhafte Einschätzung umsatzsteuerlicher Bemessungsgrundlagen / Schätzungsbescheide / Bedeutung von Vorstandsprotokollen
Der Workshop gibt Ihnen wertvolle Hinweise zum steuerlichen Risikomanagement sowie zur Vorbereitung bei Betriebsprüfungen durch die Finanzverwaltung anhand von praktischen Bespielen.

Kurs beendet E1- Digitale Werkzeuge für Zusammenarbeit und Kreativität (im Verein) (L1113)

Sa. 28.01.2023 10:30 - 12:30 Uhr
Dozentin: Katja Klaußner

Inden letzten Jahren hat die Nutzung digitaler Werkzeuge in der Vereinsarbeit deutlich zugenommen. Zukünftig werden digitale und hybride Formen der Zusammenarbeit im Verein eine wichtige Rolle spielen, auch digitale Mitgliederversammlungen sind möglich. Teilnehmende können einige dieser digitalen Werkzeuge kennenlernen und ausprobieren, z.B. um Online-Abstimmungen durchzuführen, im Team zusammenzuarbeiten oder neue Ideen zu generieren.

Kurs beendet A2 - Satzungsgestaltung im gemeinnützigen Verein - Erfahrungen aus der Praxis (L1102)

Sa. 28.01.2023 13:30 - 15:00 Uhr
Dozent: Karsten Duckstein

Die Satzung als "Grundgesetz des Vereins" regelt die Beziehungen der Vereinsmitglieder untereinander und zum Verein. Das Gesetz regelt dabei den Mindestinhalt der Satzung, lässt aber auch einen großen Gestaltungsspielraum. Im Workshop werden Gestaltungsmöglichkeiten besprochen und mit Praxisbeispielen hinterlegt, wie durch die Satzungsgestaltung die Vereinsarbeit erleichtert werden kann.

Kurs beendet B2 - Never ending story - Alt und Jung zusammen im Verein (L1105)

Sa. 28.01.2023 13:30 - 15:00 Uhr
Dozentin: Susanne Machill

"Das haben wir schon immer so gemacht", ist eine typische Antwort, wenn es um Veränderungswünsche geht, die oft von neuen Vereinsmitgliedern geäußert werden. In manchen Vereinen entstehen diese Konflikte besonders zwischen jungen und älteren Mitgliedern. Dabei haben beide Seiten oft gute Argumente für ihre Sichtweise. Wie es gelingen kann, die Bedürfnisse und Sichtweisen verschiedener Mitgliedsgenerationen erfolgreich zu verknüpfen und warum Vielfalt bedeutsam für den Fortbestand des Vereines ist, wird in diesem Workshop diskutiert. Die Teilnehmenden wagen dabei einen wertschätzenden, konstruktiven Blick auf das Miteinander der Generationen im Verein.

Kurs beendet C2 - Ein Thema für alle - Nachhaltigkeit in der Vereinsarbeit (L1108)

Sa. 28.01.2023 13:30 - 15:00 Uhr
Dozent: Marcus Lahn

Ob steigende Temperaturen, Dürren oder Flutkatastrophen - der Klimawandel zeigt deutliche Spuren und das Thema Nachhaltigkeit wird relevanter. Selbstverständlich ist das Thema auch für Vereine wichtig. Das beginnt bei der Umstellung der Öffentlichkeitsarbeit auf umweltgerechtes Papier und reicht bis zum Ausgleich von entstandenen Emissionen der Vereinsarbeit. Im Workshop werden ganz verschiedene Stellschrauben vorgestellt, an denen Vereine drehen können, um ihre Aktivitäten nachhaltiger zu gestalten. Neben ganz praktischen Tipps gibt es Informationen zu einigen theoretischen Grundlagen für mehr Nachhaltigkeit. Außerdem erarbeiten die Teilnehmenden einen ersten Maßnahmeplan, mit dem sie praktisch arbeiten können.



Seite 1 von 2